Finanzbehörde

Berufsbild des Diplom-Finanzwirts / der Diplom-Finanzwirtin Diplom-Finanzwirt/in

Diplom-Finanzwirt/in

Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst)

Das Berufsbild des Diplomfinanzwirts/der Diplomfinanzwirtin

vergrößern Gruppe von fröhlichen Auszubildenden (Bild: © Finanzbehörde Hamburg -Steuerverwaltung-) Als Diplom-Finanzwirtin / Diplom-Finanzwirt bieten sich Ihnen nach erfolgreicher Beendigung Ihres Studiums vielfältige, attraktive und abwechslungsreiche Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten auf hohem Anforderungsniveau im Innen- und Außendienst eines Finanzamtes.

Folgende Arbeitsplätze stehen hierbei zur Verfügung:

  • Im Veranlagungsbereich bearbeiten Sie in Ihrem Team zum Beispiel die Steuererklärungen von Bürgern und Unternehmen Ihres Zuständigkeitsbereichs und setzen die zu zahlenden Steuern fest.
  • Als Betriebsprüfer/in werden Sie im Außendienst tätig. Sie ermitteln steuerliche Sachverhalte und stehen im unmittelbaren Kontakt mit den Betrieben und deren steuerlichen Beratern.
  • In der Rechtsbehelfsstelle bearbeiten Sie die von den Bürgern und Unternehmen eingelegten Einsprüche gegen die vom Finanzamt erlassenen Bescheide.
  • In der Vollstreckungsstelle sorgen Sie für die zügige Durchsetzung der im Veranlagungsbereich festgesetzten Steueransprüche gegenüber den Steuerschuldnern.
  • Steuerstrafrechtliche Ermittlungen stehen im Mittelpunkt der Tätigkeitsfelder der Finanzämter für Strafsachen. Einsatzmöglichkeiten sind im Innendienst in der staatsanwaltschaftlichen Sachbearbeitung von steuerlichen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten oder im Außendienst als Steuerfahnder/Steuerfahnderin gegeben.
  • Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Arbeitsplätze im Innen- und Außendienst der Finanzämter.

Für erfahrene und fachlich spezialisierte Diplom-Finanzwirtinnen / Diplom-Finanzwirte kommt auch ein Einsatz auf der ministeriellen Ebene der Steuerverwaltung (in Hamburg: Finanzbehörde, in Bremen: Behörde der Senatorin für Finanzen, in Mecklenburg-Vorpommern: Finanzministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern) in Betracht. Hier wirken Sie im jeweiligen Bundesland an steuerlichen Gesetzgebungsverfahren und der Gewährleistung einer einheitlichen Anwendung der Steuergesetze mit.

 

Die Einstellungsvoraussetzungen


Sie erwerben in Kürze ein gutes Abitur beziehungsweise eine gute studierfähige oder vollständige Fachhochschulreife oder haben einen dieser Bildungsabschlüsse bereits erfolgreich erworben. Außerdem besitzen Sie die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates. Sollte letzteres nicht der Fall sein, sind Ausnahmeregelungen möglich.


Folgende Eigenschaften zeichnen Sie aus:

  • Teamgeist,
  • Flexibilität,
  • Leistungsbereitschaft,
  • Kommunikationsgeschick,
  • Konfliktfähigkeit,
  • Entschlusskraft sowie
  • Verantwortungsbewußtsein.

 

Wir möchten, dass sich die kulturelle Vielfalt der Bevölkerung auch in unserer Kollegenschaft widerspiegelt und ermutigen deshalb Menschen mit Migrationshintergrund, sich bei uns zu bewerben. 

 

Das Einstellungsverfahren für Hamburg wird zentral vom Aus- und Fortbildungsreferat der Finanzbehörde Hamburg durchgeführt. Einzelheiten hierzu finden Sie auf dem Hamburg-Portal im Internet.

 

Das Einstellungsverfahren für Bremen wird zentral vom Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) durchgeführt. Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Seite Bremen - Verwaltung online im Internet.

 

Das Einstellungsverfahren für Mecklenburg-Vorpommern wird zentral vom Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt.