Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Existenzgründer Informationen für Existenzgründer (Neugründungsstelle)

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Informationen für Existenzgründer (Neugründungsstelle)

Schließung der Neugründungsstelle

Die Neugründungsstelle bleibt wegen des Coronavirus noch für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.
Besuche können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erfolgen.

Sie erreichen die Neugründungsstelle telefonisch zu folgenden Zeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

08:00 - 15:00 Uhr

Existenzgründer

In einer zentralen Dienststelle für Unternehmens-Neugründungen (Neugründungsstelle) werden die Anmeldungen von unternehmerischen Tätigkeiten für den Geschäftsbereich des Finanzamts Hamburg-Oberalster bearbeitet. Maßgebend dafür ist der "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung". Dieser wird nach seiner Einreichung in der Neugründungsstelle ausgewertet. Weitere Informationen können der Rubrik Informationen für Bürger / Fragen und Antworten entnommen werden.

Existenzgründer, die mit den steuerlichen Anforderungen ihrer unternehmerischen Selbständigkeit noch nicht vertraut sind, können hier erste allgemeine Informationen und Hinweise erhalten, damit ein guter steuerlicher Start gefördert und „Berührungsängste“ im Umgang mit dem Finanzamt abgebaut werden. Eine umfassende steuerliche Beratung, insbesondere zu Gestaltungsmöglichkeiten, darf jedoch nicht vom Finanzamt angeboten werden, sondern bleibt den steuerberatenden Berufen vorbehalten.


So finden Sie die Neugründungsstelle
Die Neugründungsstelle befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes in der Nordkanalstraße 22. Sie ist rollstuhlgerecht ausgestattet und für jeden Besucher problemlos zu erreichen. Telefonisch können Sie die Neugründungsstelle unter 040 42854-2170 oder -2215 erreichen.

Fragebögen zur steuerlichen Erfassung finden Sie >>hier<<

Empfehlungen

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch