Finanzbehörde

Geschichte des Hauses Kurzinformationen über das Finanzamt Hamburg-Am Tierpark

Finanzamt Hamburg-Am Tierpark

vergrößern Gebäude Hugh Greene Weg Dienstgebäude Hugh-Greene-Weg 6 (Bild: © Finanzamt Hamburg-Am Tierpark) Das Finanzamt Hamburg-Am Tierpark entstand am 01. Juli 2004 aus der Zusammenlegung der beiden Finanzämter Hamburg-Elbufer und Hamburg-Schlump. Daraus resultiert auch der geteilte Zuständigkeitsbereich des jungen Finanzamtes Hamburg-Am Tierpark. Ein Teil der Steuerpflichtigen lebt in den Elbvororten, der andere Teil wohnt westlich der Alster in Harvestehude. Das Finanzamt Hamburg-Am Tierpark befindet sich ziemlich genau in der Mitte dieser beiden Bereiche in Lokstedt zwischen NDR und Hagenbeck.
Die unmittelbare Nachbarschaft zu Hagenbecks Tierpark hat eine wesentliche Rolle bei der Namensgebung des Finanzamtes Hamburg-Am Tierpark gespielt.
Aktuelles zum Finanzamt findet sich in nachfolgender Zusammenfassung.

Mitarbeiter
311 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind im Finanzamt Hamburg-Am Tierpark beschäftigt. Die Beamten und Angestellten sind in den Bereichen Veranlagung, Rechtsbehelfsstelle, Außenprüfung oder Vollstreckung tätig.
Fast ein Drittel der 113 männlichen und 198 weiblichen Bediensteten ist teilzeitbeschäftigt und nutzt das Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle.

Steuerpflichtige
Die ständig wachsende Zahl der Steuerpflichtigen, für die das Finanzamt Hamburg-Am Tierpark zuständig ist, beträgt inzwischen zirka 72.000. Neben den Arbeitnehmern und Steuerbürgern mit anderen Einkünften gehören auch zirka 28.000 Gewerbebetriebe, Freiberufler und andere Selbständige unterschiedlichster Größenordnung zu den Steuerpflichtigen. Es sind sicherlich nicht die großen Tiere in der Nachbarschaft, die das Umgehen mit großen Zahlen ermöglichen, denn auffällig ist die hohe Zahl an Einkunftsmillionären: Das Einkommensteueraufkommen des Finanzamtes Am Tierpark beläuft sich auf knapp 27 Prozent des Aufkommens der elf regionalen Hamburger Finanzämter.

(Stand: November 2008)