Finanzbehörde

Kurzinformationen über das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst Kurzinformationen über das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst

Kurzinformationen über das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst

vergrößern Gebäude Hamburger Straße Dienstgebäude Hamburger Straße 23 (Bild: © Finanzbehörde Hamburg -Steuerverwaltung-)  

Das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst wurde 1923 gegründet und bestand zunächst bis 1944, als es mit dem Finanzamt Hamburg-Wandsbek kriegsbedingt zum Finanzamt Hamburg-Barmbek-Wandsbek zusammengelegt wurde. Dieser Zustand dauerte bis in das Jahr 1953, als durch Trennung die Finanzämter Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst und Hamburg-Wandsbek wieder entstanden.

Von 1936 bis 1982 war das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst in der Steinstraße 10 untergebracht, danach bis zum Herbst 2007 in der Lübecker Straße 101-109. Mit dem Umzug in ein Hochhaus auf dem Einkaufszentrum Hamburger Straße ab Oktober 2007 ist das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst auch für einige Ortsteile zuständig geworden, die bislang zum Finanzamt Hamburg-Wandsbek gehörten.

Zur Zeit sind im Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst – dem höchsten Finanzamt Hamburgs – rund 290 Mitarbeiter für die steuerlichen Angelegenheiten von mehr als 80.000 Steuerpflichtigen (Arbeitnehmer, Freiberufler, Gewerbetreibende, Kapitalgesellschaften et cetera) zuständig.

Darüber hinaus ist das Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst eines der Hamburger Finanzämter, in denen junge Menschen – zur Zeit etwas mehr als 20 – für eine spätere Tätigkeit in der Finanzverwaltung ausgebildet werden.