Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vordrucke für TARIFERMÄSSIGUNG NACH § 32C ESTG BEI EINKÜNFTEN AUS LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hintergrundinformationen:

TARIFERMÄSSIGUNG NACH § 32C ESTG BEI EINKÜNFTEN AUS LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

Bei der Tarifermäßigung nach § 32c EStG handelt es sich um eine Beihilfe für Land- und Forstwirte. Diese muss vom betroffenen Steuerpflichtigen beantragt werden. Der Antrag ist an keine bestimmte Form oder Frist gebunden. Der Antrag kann daher grundsätzlich i. R. d. Steuererklärung oder bis zum Eintritt der Bestandskraft der Steuerfestsetzung gestellt (und auch zurückgenommen) werden.

Hier können Sie die Anträge herunterladen, ausdrucken und unterschrieben an die Finanzämter senden.

Bei zusammenveranlagten Ehegatten/Lebenspartnern genügt die Unterschrift desjenigen Ehegatten/Lebenspartners, der die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft erzielt hat. Sofern beide im Betrachtungszeitraum land- und forstwirtschafte Einkünfte erzielt haben, müssen beide unterschreiben.
Im Falle von gesondert und einheitlich festzustellenden Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft ist der Antrag auf Tarifermäßigung durch den jeweiligen Mitunternehmer beim für die Einkommensbesteuerung zuständigen Finanzamt zu stellen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch