Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Islam Ramadan

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Fastenmonat Ramadan (23. April bis 23. Mai 2020) gilt als der König der Monate oder „eine einzige Rose in zwölf Monaten“, wie ein türkischer Ausspruch sagt.

Ramadan - Islamische Feiertage im interreligiösen Kalender Hamburg

Stern und Halbmond Stern und Halbmond: ein Symbol des Islam.

Er beginnt wie jeder islamische Monat in jedem Land bzw. jeder Gegend, wenn identifizierbare und glaubwürdige Zeugen die jüngste sichtbare Mondsichel (hilal) gesehen haben.

Im Ramadan sind alle Muslime aufgerufen, enthaltsam zu sein. Sie müssen sich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang von allen Genüssen fernhalten. Das Fasten ist eine Pflicht, die man nur um Gottes Willen verrichtet und nicht aus irgendwelchen praktischen Gründen.

Nach Sonnenuntergang wird das Fastenbrechen durchgeführt, indem man eine Dattel isst oder Wasser trinkt. Hierzu beten die Muslime folgendes Gebet: „O Allah, um Deinetwillen habe ich gefastet und an Dich geglaubt und mit Deiner Versorgung breche ich das Fasten. Im Namen Gottes, des Allbarmherzigen, des Gnädigen“.

Danach folgt das Abendgebet. Zusätzlich werden während des Ramadans nach Sonnenuntergang weitere Gebete gesprochen.

Der Fastenmonat endet mit dem dreitägigen Fest des Fastenbrechens (id al-fitr).

Autorin: Prof. Dr. Katajun Amirpur

Schülerkommentare: Muslimische Feiertage

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch