Abschnitt Wilhelmsburg Planungen in Abstimmung

Zehn-Punkte-Konzept entwickelt, Entwurfsplanung in Bearbeitung

Planung – Abschnitt Wilhelmsburg – Hafenpassage Hamburg – A 26-Ost

Mit dem Abschnitt Wilhelmsburg von der Anschlussstelle HH-Hohe Schaar bis zum Autobahndreieck HH-Stillhorn wird der Lückenschluss zwischen der A7 im Westen und der A 1 im Osten vollzogen. Da dieser Abschnitt insbesondere den Süden Wilhelmsburgs betrifft, ist frühzeitig - am 1. Februar 2017 - eine Bürgerbeteiligung zusammen mit Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinsel gestartet worden. Ziel ist es, die Planungen durch eine gemeinsame Planung mit den vor Ort lebenden Menschen zu qualifizieren, d.h. im Sinne der Bewohnerinnen und Bewohner zu verbessern:

  • Vorstellung und Überreichung des Bürgergutachtens am 4. Oktober 2017 in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI).
  • Öffentliche Informationsveranstaltung und Diskussion zu den Ergebnissen des Bürgergutachtens und dem daraus resultierenden 10-Punkte-Konzept der BWVI am 11. Dezember 2017 im Bürgerhaus Wilhelmsburg. (Sehen Sie hierzu unten verlinkte Präsentation.)
  • Öffentliche Werkstatt im Bürgerhaus Wilhelmsburg zu den Varianten der Anschlussstelle in Wilhelmsburg am 25. Januar 2018.
  • Am 19. September 2018 wurde auf einem Informationsabend der aktuelle Planungsstand zur A 26 vorgestellt und die Anschlussstelle an der Otto-Brenner-Straße als  bevorzugte Lösung vorgestellt (siehe Bild 2 & 3).
  • am 14. November 2019 wurde in einem weiteren Informationsabend vom Staatrsat Rieckhof bekannt gegeben, dass der Senat den 1,5 Kilometer langen Tunnel beschlossen hat und auch an der A 1 umfassender Lärmschutz durch eine Lärmschutzgalerie entlang Kirchdorf-Süd geplant ist.

In 2019 soll die Entwurfsplanung abgeschlossen und mit dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur abgestimmt werden. Begleitend dazu wird die Bürgerbeteiligung in Wilhelmsburg weitergeführt.

Die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für den Abschnitt Wilhelmsburg ist für Mitte 2020 vorgesehen. 

Faktenblatt

Kontakt

Dr. Ariane Sievers

Projekte Bundesfernstraßen

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
E-Mail:
a26@bwvi.hamburg.de