Was bisher geschah Die wichtigsten Meilensteine

Der Weg und die Entscheidungen zum 8-streifigen Ausbau der A 1.

Klemmbrett abgehakter Liste

Die wichtigsten Meilensteine

1992     

Der 8-streifige Ausbau der A 1 zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Südost und der Landesgrenze wird in den weiteren Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 1992 aufgenommen.

2003

Der 8-streifige Ausbau der A 1 zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Südost und der Landesgrenze wird weiterhin im weiteren Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2003 geführt.

2013

Umfangreiche Verkehrsuntersuchung und Machbarkeitsstudie zum 8-streifigen Ausbau der A 1 zwischen der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein und der Landegrenze zu Niedersachsen zur Anmeldung für den Bundesverkehrswegeplan 2030.

2016

Der Bundesverkehrswegeplan 2030 wird vom Bund beschlossen. Der 8-streifige Ausbau der A 1 wird zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Südost und der Anschlussstelle Hamburg Stillhorn in den Vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegplan 2030 und zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Stillhorn und der Landesgrenze zu Niedersachsen in den weiteren Bedarf mit Planungsrecht aufgenommen.

Aktuelles

Beteiligungsverfahren

Verkehr und Straßenwesen