Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Aktuell Update Tunnel Stellingen

1 / 1

Update Tunnel Stellingen

Die Verbauwände (Abstützungs- und Sicherungswand) sowie der für die Bauzeit eingerichtete provisorische Lärmschutz entlang der Tunnelbaustelle wurde auf beiden Seiten der A 7 im Bereich Olloweg, Schopbachweg, Nienredder und Imbekstieg 2017 komplett fertiggestellt. Derzeit wird der Verkehr zwischen der Anschlussstelle Stellingen bis zur Güterumgehungsbahn auf der Fahrbahn in Richtung Hannover geführt.

Mit der Verkehrsumlegung im Dezember 2016 wurde auch die alte Auffahrtsrampe Richtung Norden gesperrt und eine provisorische Rampe eingerichtet. Dieses Provisorium war notwendig, um mit dem Bau der ersten Tunnelhälfte auf der Ostseite beginnen zu können.

Die Gründungsarbeiten für die östliche und die mittlere Tunnelwand sind abgeschlossen. Seit Anfang Juni 2018 ist der komplette Rohbau der östlichen Tunnelröhre einschließlich Auffahrtsrampe Richtung Norden fertiggestellt. Parallel dazu liefen die vorbereitenden Arbeiten für die betriebs- und verkehrstechnische Ausstattung des Tunnel Stellingen.

Um die Baustelle mit den erforderlichen Mengen Beton versorgen zu können, wurde im Bereich der Baustelleneinrichtungsfläche Höhe Niendorfer Gehege ein mobiles Betonmischwerk errichtet. Dadurch werden die Baustellenverkehre auf der Autobahn reduziert.

Im südlichen Baustellenbereich zwischen dem Tunnelbauwerk und der Langenfelder Brücken (Richtungsfahrbahn Nord) wird derzeit eine grundhafte Instandsetzung der Fahrbahn durchgeführt. Neben der Höhen-Angleichung zur Fahrbahn der Langenfelder Brücke wird die komplette Entwässerung erneuert. Zudem wurden am östlichen Fahrbahnrand und im Mittelstreifen der A7 die Gründungsarbeiten für die neuen Lärmschutzwände  durchgeführt. Derzeit laufen in den anschließenden Bereichen nördlich und südlich des Tunnelbauwerks bereits die Montagearbeiten für die Lärmschutzwände.

Das Betriebsgebäude an der Ecke Wördemanns Weg / Theodor-Schäfer-Damm wurde bereits im Sommer 2018 fertiggestellt und die technischen Ausstattung installiert. 

Seit dem 10. Dezember 2018 wird der auffahrende Verkehr bereits über die neue Auffahrtsrampe Richtung Norden durch den Tunnel geführt.

Für den Einfahrbetrieb im Gegenrichtungsverkehr durch die erste Tunnelröhre Ost wird der komplette Verkehr schrittweise ab Mitte April 2019 in den Tunnel verlegt.

(Stand: 27.02.2019)