Tunnel Schnelsen Rohbau der Oströhre fertiggestellt

Ein weiterer wichtiger Meilenstein im Hamburger ÖPP-Bauabschnitt ist erreicht. Am Samstag, den 23. Februar wurde das letzte Deckelelement der Oströhre hergestellt.

Rohbau der Oströhre fertiggestellt

42 Deckenelemente und Seitenwände wurden für die Oströhre hergestellt. Für den Tunnel Schnelsen wurden insgesamt 33.000 m³ bzw. 5.000 LKW-Ladungen Beton verbaut und 5.000 Tonnen Bewehrungsstahl verlegt.
Der komplette Rohbau für den ersten der drei Hamburger Deckel mit einer Länge von 550 Metern ist damit abgeschlossen. Jetzt beginnen die Arbeiten für die erforderliche betriebs- und verkehrstechnische Ausstattung der Oströhre.

Nach Fertigstellung der Tunnelausstattung erfolgt die Inbetriebnahme zunächst im Gegenrichtungsverkehr mit zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung, um die Verkehrstechnik der Weströhre für die endgültige Verkehrsführung umzubauen. 

Im Anschluss wird der Lärmschutzdeckel Schnelsen zwischenzeitlich mit zwei Fahrspuren je Tunnelröhre in Betrieb genommen. Dieser Verkehrszustand wird benötigt, um die letzten Restarbeiten im Bereich des Mittelstreifens abzuschließen. Die noch ausstehenden Schrankensysteme für die Verkehrstechnik und die Lärmschutzelemente der Mittelwand müssen in dieser Phase montiert werden.

Für die Verkehrsumlegungen und die Prüfung der eingebauten Verkehrstechnik sind im vierten Quartal 2019 zwei 55-Stunden-Vollsperrungen der A 7 im Bauabschnitt Schnelsen notwendig. Diese werden an zwei Wochenenden stattfinden und frühzeitig in einer gesonderten Pressemitteilung kommuniziert.

Nach Fertigstellung des Mittelstreifenbereichs kann die finale Verkehrsführung mit drei Fahrstreifen je Tunnelröhre durch den Schnelsener Lärmschutzdeckel eingerichtet werden.

Die Verfüllung der Seitenbereiche hat bereits begonnen, im Weiteren wird die erste Schicht Mutterboden aufgebracht.

KOMPAKT

Hamburger Deckel

Termine

App A 7-Nord

FAQ

Newsletter

Kontakt

Alett Nocken (A7)

Projekte Bundesfernstraßen

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
E-Mail:
ausbaua7@bwvi.hamburg.de

Kontakt

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Projektgruppe Deckel A 7


Städtebau und Freiraumplanung
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

Presse