Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Aktuell Update Tunnel Altona

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Seit 2018 laufen die Arbeiten der Versorgungsunternehmen für die Leitungsfreimachung der Überführungsbauwerke Behringstraße, Osdorfer Weg und Bahrenfelder Chaussee in der Federführung von Hamburg Wasser.

Update Tunnel Altona

Um alle Versorgungsleitungen (Wasser, Gas, Strom, Telekommunikation, etc.) aus den Brückenbauwerken entfernen zu können, müssen im Vorwege neue Versorgungsleitungen verlegt werden. In Altona wurden in den letzten Monaten 4 Düker (Leitungstunnel) unter der Autobahn A7 hergestellt. Diese wurden mit einer sogenannten Tunnelvortriebsmaschine hergestellt. Bedeutet, dass diese Arbeiten überwiegend unterirdisch stattfanden.

Anfang 2020 begannen parallel die Arbeiten der DEGES zur Baufeldfreimachung mit den Rodungen der ersten Tranche entlang der A 7, sodass im März die bauvorbereitenden Maßnahmen im Stadtnetz starten konnten.

Zunächst wurden die Überführungsbauwerke der A7 Behringstraße, Osdorfer Weg und Bahrenfelder Chaussee für den Abbruch im Frühjahr 2021 zurückgebaut. Auf allen Bauwerken mussten unter anderem die Verkehrsinseln, die Beleuchtung und die Lichtsignalanlagen zurückgebaut werden. Daher kommt es seit aktuell, beginnend im Bereich der drei Autobahnbrücken, zu verkehrlichen Einschränkungen im nachgeordneten Straßennetz in Altona. Für den Rückbau werden unterschiedliche kurzweilige Verkehrsführungen eingerichtet, um den Rückbau unter Aufrechterhaltung des Verkehrs auch arbeits- und verkehrssicher durchführen zu können. Bei den Arbeiten im Bereich der genannten Überführungsbauwerke handelt es sich überwiegend um Straßenbaumaßnahmen. Die Rückbauarbeiten ab den Autobahnbrücken begannen zeitversetzt, um die verkehrlichen Auswirkungen durch Ausweichverkehre zu minimieren. Die Rückbauarbeiten sind abgeschlossen. Die Brücken können halbseitig abgebrochen werden.

Für die Arbeiten wird ein längeres Vollsperrungswochenende der A7 erforderlich:

Ab Donnerstag, den 18. März bis Montag, den 22. März wird die Autobahn vollgesperrt zwischen der AS HH-Waltershof und der AS HH-Volkspark. Mehr zu den verkehrlichen Einschränkungen an diesem Wochenende erfahren Sie in der Pressemitteilung unten.

Mit dem Vollsperrungswochenende startet die DEGES die nächste entscheidende Bauphase in Altona:

Nachdem die ersten Hälften der drei Brückenbauwerke abgebrochen sind, wird der Verkehr auf den verbleibenden Brückenbauwerken geführt. In der Zeit werden bereits die ersten drei Tunnelzellen auf der A7 hergestellt. Sobald diese hergestellt werden sind, wird der Verkehr auf die neuen Tunnelelemente gelegt und die zweiten Hälften der drei Brückenbauwerke werden abgebrochen. Geplant sind diese Abbrucharbeiten für Mitte 2022.

Für die Herstellung der ersten Tunnelzellen wird es zunächst nur zur kleineren verkehrlichen Einschränkungen auf der A7 kommen. Die 3+3 Verkehrsführung mit drei Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn, zwar mit reduzierten Fahrstreifenbreiten, kann bis 2022/23 aufrechtgehalten werden. Größere Eingriffe in den Verkehr werden wir gewohnt in verkehrsärmeren Zeiten, nachts oder an Wochenenden, durchgeführt.

Des Weiteren haben im Januar 2021 die Arbeiten zu Herstellung der Baurstraße, hierüber sollen in einer der nächsten Bauphasen die Verkehre der Anschlussstellen abgewickelt werden. 2021 beginnen ebenfalls die Arbeiten zur Herstellung der ersten Provisorien, die für die Verkehrsführung in der Hauptbauphase (Herstellung Tunnelbauwerk) erforderlich sind. Hier wird es entlang der A7 zunächst überwiegend auf der östlichen Seite zu Baumaßnahmen kommen.

 

Aktuelle Informationen erhalten sie auch per Email mit den aktuellen Pressemitteilungen, wenn Sie sich unter AusbauA7@bwvi.hamburg.de für den Newsletter „Bauinfo Altona“ anmelden.

Themenübersicht auf hamburg.de

KOMPAKT

Hamburger Deckel

Termine

App A 7-Nord

FAQ

Newsletter

Kontakt

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Projektgruppe Deckel A 7


Städtebau und Freiraumplanung
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

Presse