Brücken Hier entstehen neue Verbindungen

Entlang der Strecke wird an der Kornweide und über den Ernst-August-Kanal gebaut.

Transparente Lärmschutzwände an der Brücke am Ernst-August-Kanal ermöglichen einen freien Blick über den Hafen bis zur Hamburger City Transparente Lärmschutzwände an der Brücke am Ernst-August-Kanal ermöglichen einen freien Blick über den Hafen bis zur Hamburger City

Hier entstehen neue Verbindungen

Brücke Kornweide

An der Kreuzung Wilhelmsburger Reichsstraße/Kornweide werden eine neue Brücke sowie die Anschlussstelle HH-Wilhelmsburg-Süd gebaut. Auch die Zu- und Abfahrten werden erneuert.

Die Brücke Kornweide wird mit zwei nahe gelegenen Bahnüberführungen optisch zusammen gelegt. Auf Mittelstützen kann konstruktionsbedingt verzichtet werden, die die Sichtverhältnisse der Autofahrer unter der Brücke sonst eingeschränkt hätten.

Technische Daten (geplant):
Länge: 37 Meter
Breite: 17 Meter
Material: Stahlverbundbauweise

Brücke Ernst-August-Kanal

Die geplante Brücke führt im Bogen über den Ernst-August-Kanal, die Straße Vogelhüttendeich – südlich des Kanals – sowie über einen Anliegerweg. Der Abstand zwischen den Brückenpfeilern beträgt nach aktuellen Planungen circa 61 Meter an der Ostseite und rund 63 Meter an der Westseite.

Der aktuelle Entwurf sieht Mittelstützen zwischen dem Kanal und der neuen Straße vor. Die künftige Bauweise ist jedoch abhängig von der Beschaffenheit des Baugrundes am Kanal. Die genaue Ausgestaltung der Brücke erfolgt in der weiteren Detail- und Ausführungsplanung.

Technische Daten (geplant):
Länge: ca. 61 Meter (Ostseite) bzw. ca. 63 Meter (Westseite)
Breite: ca. 28 Meter
Material: Stahlverbundbauweise

Beide Brücken sind Zubringer zum Hamburger Hafen und zur Hamburger Innenstadt. Sie werden für den erwarteten Güter- und Logistikverkehr technisch ausgestattet.

Aktuelles

Beteiligungsverfahren

Verkehr und Straßenwesen