Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wettbewerb Realisierungswettbewerb für die Deckelgestaltung Schnelsen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Die Tunneldecke in Schnelsen wird nach einem Entwurf von POLA Landschaftsarchitekten gestaltet.

POLA Landschaftsarchitekten lieferten den Siegerentwurf für den Deckel Schnelsen POLA Landschaftsarchitekten lieferten den Siegerentwurf für den Deckel Schnelsen

Realisierungswettbewerb für die Deckelgestaltung Schnelsen


Zur Gestaltung der neuen Park- und Grünanlagen auf den künftigen Tunneldecken in Schnelsen und in Stellingen hat Hamburg im Februar 2010 unter Landschaftsarchitekten europaweit einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb ausgeschrieben. Von den in einem Bewerbungsverfahren ausgewählten 25 Büros legten 22 Landschaftsarchitekten ihre Entwürfe zur Beurteilung vor.

Am 8. Juli 2010 zeichnete das Preisgericht unter dem Vorsitz des Schweizer Landschaftsarchitekten Guido Hager die Planung der Büros POLA Landschaftsarchitekten, Berlin, und Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin, jeweils mit einem ersten Preis aus. Das Preisgericht empfahl, den Entwurf von POLA für den Deckel in Schnelsen zu realisieren.

Anschließend überarbeitete und konkretisierte das Büro POLA den Entwurf, der im April 2013 in Schnelsen öffentlich vorgestellt wurde. Der fortgeschriebene Entwurf bildet die Grundlage für die weitere Ausarbeitung des Bebauungsplans.

Aktuelles

Beteiligungsverfahren

Landesbetriebe

Themenübersicht auf hamburg.de