Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Futur 2 Festival Das klimafreundliche Musikfestival

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Auf der Elbinsel Entenwerder findet dieses Jahr wieder das Futur 2 Festival statt. Verschiedene Künstler*innen bespielen zwei Bühnen - und versorgt werden diese mit Wasserstoff, Solarenergie oder durch die Muskelkraft der Besucher*innen. 

Kontakt

Karte vergrößern

Entenwerder Halbinsel

Öffnungszeiten

Einlass ab 14 Uhr

Termin(e)

27. August 2022

Eintrittspreise

kostenlos

Das klimaneutrale Festival auf Entenwerder

Die Zukunft für Open-Air-Veranstaltungen

Nach einer pandemiebedingten Pause in den Jahren 2020 und 2021 findet das Futur 2 Festival 2022 wieder statt; insgesamt zum dritten Mal und erneut im Elbpark Entenwerder. 

Das Futur 2 Festival ist nicht nur eine Musikveranstaltung unter freiem Himmel, sondern auch ein Experiment. Wie kann man ein Festival klimafreundlich und zukunftsfähig gestalten? Ein Hauptziel ist beispielsweise, die benötigte Energie vor Ort selbst zu gewinnen und den eigenen produzierten Abfall zu reduzieren oder zu recyceln. Auch die sanitäre Versorgung und das gastronomische Angebot sind ressourcenschonend ausgerichtet. An Stellen, wo dies noch nicht möglich ist, werden angefallene Belastungen durch Ausgleichszahlungen kompensiert.

Insgesamt sieben Künstler*innen werden am 27. August 2022 mit dabei sein, darunter die Songwriterin Grace Cummings, Magupi, die Rapperin Queenwho oder das Multiinstrumentalistinnen-float-pop-Scandi-Trio I SEE RIVERS.

Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr zudem auf der Gastronomie: Um den Fußabdruck weiter zu reduzieren, verzichtet das Festival in diesem Jahr erstmalig komplett auf Fleisch und setzt auf eine Auswahl aus vegetarischen und veganen Speisen, die bio und möglichst regional und saisonal sein sollen. Auch den klassischen Biersponsor gibt es in diesem Jahr nicht, es wird - gemeinsam mit dem Wildwuchs Brauwerk aus Wilhelmsburg - ein Festivalbier gebraut, das bio, regional, nachhaltig und fair produziert wird.

Energie durch Wasserstoff, Solaranlage und Muskelkraft

Das Futur 2 Festival wird in diesem Jahr im Wesentlichen mit Wasserstoff versorgt, der aus Windenergie in Nordfriesland gewonnen wird. Damit ist das Festival das erste weltweit, das im Wesentlichen durch grünen Wasserstoff versorgt wird. In der Spitze werden durch die Brennstoffzelle bis zu 5 kw/h erzeugt - ausreichend, um die Grundlast des Festivals zu decken. Zusätzlich wird, wie auch in den Vorjahren, weiterhin in die Pedale getreten: Die "Uebel & Gefährlich Pedal Powered Stage" wird von der Muskelkraft der Besucher*innen selbst betrieben. Auf Fahrrädern wird in die Pedale getreten und damit Strom erzeugt. Wenn die Musik lauter oder basslastiger wird, erhöht sich der Widerstand. Die "Solar-Powered-Stage" wird mit Solarenergie betrieben.

Die klimaneutrale Anreise

Bei einem klimafreundlichen Festival wird auch der ökologische Fußabdruck der Anreise beachtet. Deshalb soll bewusst auf die Anreise mit dem Auto verzichtet werden, PKW-Parkplätze gibt es vor Ort keine. Damit möglichst viele Besucher und Besucherinnen mit dem Rad anreisen können, gibt es bewachte Fahrradstellplätze. Dank der zentralen Lage kommt man ebenso mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Festivalgelände.

Weitere Infos: Futur 2 Festival | #moinzukunft

Themenübersicht auf hamburg.de

Veranstaltungskalender

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch