Internationales Musikfest Hamburg Musik und Identität

Identität ist 2019 das Thema des Internationalen Musikfestes Hamburg. Internationale und nationale Stars wie Anne-Sophie Mutter, Hélène Grimaud  oder Daniel Barenboim interpretieren zahlreiche Werke aus Klassik, Jazz, Weltmusik und Pop. präsentieren. Auch dieses Jahr steht wieder die Elbphilharmonie im Mittelpunkt des Geschehens. 

1 / 1

Internationales Musikfest Hamburg

Internationales Musikfest Hamburg

Termin/e
27. April bis 29. Mai 2019
Location
Elbphilharmonie, Laeiszhalle, Kampnagel

Das 4. internationale Musikfest Hamburg

Insgesamt 52 Konzerte mit 37 unterschiedlichen Programmen werden zum diesjährigen internationalen Musikfest Hamburg aufgeführt. Sie alle eint das übergreifende Thema "Identität". Zu den Höhepunkten zählen György Ligetis Requiem und Gustav Mahlers Zweiter Sinfonie, Ligetis Oper "Le Grand Macabre", Bedřich Smetanas "Má vlast" (Mein Vaterland), und viele mehr. Musikalische Größen wie Anne-Sophie Mutter, Hélène Grimaud, Krystian Zimerman, Daniel Barenboim und Barbara Hannigan spielen unter anderem mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, der NDR Elbphilharmonie Orchester, der Staatskapelle Berlin, dem Orchestre de Paris oder den Bamberger Symphonikern.

Schwerpunkt György Ligeti:

Einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts steht 2018 im Mittelpunkt des Musikfestes: György Ligeti. Der ungarische Komponist zählt zu den einflussreichsten und wichtigsten Schaffenden des 20. Jahrhunderts. Er prägte Hamburg als Musikstadt unter anderem als Professor an der Hamburger Musikhochschule. Zwölf verschiedene Werke von Ligeti werden im Rahmen des Festivals aufgeführt. Dazu gehöret die Oper "La Grand Macabre", eine Parabel auf den Untergang der Menschheit, und die meistaufgeführte zeitgenössische Oper der Welt.

Hyper! Sounds

Gemeinsam mit Installationskünstlerin Thea Djordjadze kuratiert Künstlerin Rosemarie Trockel ein Konzert, welches das Spiel zwischen Musik und bildender Kunst auslotet. Den musikalischen Part steuern das skandinavische DJ-Duo Den Sorte Skole, Kristof Schreuf, eine Ikone der Hamburger Schule, und die Elektroband Kreidler bei. Das Konzert begleitet die Ausstellung "Hyper! A Journey into Art and Sound", die von März bis August 2019 in den Deichtorhallen zu sehen ist. Der Titel leitet sich von dem berühmten Song "Hyper Hyper", der weltbekannten Hamburger Technoband Scooter ab. 

Filmkonzert: Zur Gemeinwohlökonomie

20 Künstlerinnen aus 11 Europäischen Ländern haben zehn Animationsfilme zum Thema Gemeinwohlökonomie produziert, in denen Film und Musik ein gemeinsames Kunstwerk bilden. Die Gemeinwohlökonomie ist ein ethisches Wirtschaftsmodell, das als Alternative zum Kaptalismus verstanden wird und in dem Gemeinschaft und Kooperation statt Individualismus und Konkurrenz und das Wohl von Mensch und Natur als oberste Priorität gilt. 

Zum vollständigen Programm und Tickets: 4. Internationales Musikfest Hamburg

Musik und Identität
Identität ist 2019 das Thema des Internationalen Musikfestes Hamburg. Internationale und nationale Stars wie Anne-Sophie Mutter, Hélène Grimaud  oder Daniel Barenboim interpretieren zahlreiche Werke aus Klassik, Jazz, Weltmusik und Pop. präsentieren. Auch dieses Jahr steht wieder die Elbphilharmonie im Mittelpunkt des Geschehens. 
https://www.hamburg.de/image/4655686/1x1/150/150/99149aa966831d51dd8edfa805afee13/hn/2--int--musikfest-bild-14.jpg
20181123 16:10:43