Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Willkommen auf der Seite der Feuerwehr Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg ist eine stetig wachsende Stadt mit dem größten Hafen Deutschlands und einer großen Infrastruktur. Unternehmen wie Airbus, Lufthansa-Technik oder Blohm + Voss machen Hamburg im Bau, der Wartung und der Reparatur von Flugzeugen und Schiffen führend.

Löschboot Westphal

Feuerwehr Hamburg

Mit mehr als 1,8 Mio. Einwohnern ist Hamburg auch die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Um ihre Einwohner, die Natur und Industrie zu schützen, hat die Stadt ihre Feuerwehr Hamburg. Zu den Aufgaben gehören die Brandbekämpfung, die Technische Hilfeleistung, die Notfallrettung inklusive Beförderung von Notfallpatienten (Rettungsdienst) sowie die Mitwirkung im Katastrophenschutz. Den Anlass für die Schaffung einer Berufsfeuerwehr in Hamburg hatte zweifellos der große Brand im Jahre 1842 gegeben, durch den Hamburg so schwer heimgesucht wurde. Im Jahr 2022 blickt die Feuerwehr Hamburg mit ihren mehr als 2.900 Berufsfeuerwehrfrauen/männer und mehr als 2.600 Mitglieder/innen der Freiwilligen Feuerwehren auf 150 Jahre Feuerwehr zurück. In dieser Zeit entstanden 17 Feuer- und Rettungswachen, die Feuer- und Rettungswache Othmarschen, Feuerwache Volkspark und Feuerwache Elbtunnel-Süd, die Technik- und Umweltschutzwache und die drei Löschbootzentren  mit den Löschbooten. Dazu 34 Rettungswachen in den Randbereichen Hamburgs. Auch der Kampfmittelräumdienst ist der Feuerwehr angegliedert. Gesteuert wird über die Rettungsleitstelle (RLST), wo alle Notrufe (112) eingehen.

Zurzeit ist es nicht möglich, das Löschbootzentrum und die Rettungsleitstelle oder eine der Feuer- und Rettungswachen zu besichtigen.

 

Die Pressestelle der Feuerwehr Hamburg

(Stand: 2019)

Themenübersicht auf hamburg.de

Wege zu uns

Allgemeine Informationen und wichtige Links

Hilfreiche und informative (externe) Seiten

Behörden Hotline

Anzeige
Branchenbuch