Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tannenbaum, Adventsgesteck & Co Sicher durch die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sicher durch die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel

Adventsgesteck

Die Feuerwehr Hamburg hat für Sie wertvolle Tipps im Umgang mit Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen, damit die Weihnachtszeit ein Fest der Freude bleibt und Personen- und Sachschäden vermieden werden.

 

  • Fluchtwege wie Fenster, Türen, Flure und Treppen freihalten.
  • Benutzen Sie für Kerzen keine brennbaren Untersätze.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien, wie z.B. Vorhänge und Gardinen.
  • Weihnachtsbaum fest und sicher aufstellen.
  • Nur nichtbrennbaren Baumschmuck verwenden.
  • Verwenden Sie Sicherheitskerzen. Der vor dem Kerzenboden endende Docht lässt die Flamme erlöschen.
  • Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt.
  • Verwahren Sie Zündhölzer und Feuerzeuge an einem sicheren Platz.
  • Wunderkerzen gehören nicht in Adventsgestecke oder Weihnachtsbäume.
  • Beugen Sie vor: Halten Sie für den Brandfall einen Feuerlöscher oder ein mit Wasser gefülltes Gefäß griffbereit. Um einen Eimer mit 10 Litern Wasser zu füllen, benötigen Sie gut 1 Minute. Genau das kann eine Minute zu spät sein.
  • Alarmieren Sie bei Feuer sofort die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112.
    Bewahren Sie Ruhe, verlassen Sie den Brandraum und schließen Sie die Tür.
    Weisen Sie die Feuerwehrkräfte ein und haben Sie die Schlüssel zur Wohnung dabei.


Die Feuerwehr Hamburg wünscht Ihnen eine besinnliche und sichere Weihnachtszeit.

Themenübersicht auf hamburg.de

Wege zu uns

Allgemeine Informationen und wichtige Links

Hilfreiche und informative (externe) Seiten

Behörden Hotline

Anzeige
Branchenbuch