Filmfest Hamburg In 130 Filmen um die Welt

130 nationale und internationale Spiel- und Dokumentarfilme zeigt das Festival in Hamburg. Mit dabei sind auch die Schauspieler und Regisseure, die ihre Filme präsentieren.

1 / 1

Filmfest Hamburg

​​​​​​​

Filmfest Hamburg

Termin/e
26. September bis 5. Oktober 2019
Eintritt
regulär: 9,50 Euro
Nachmittagsticket: 6 Euro
ermäßigt: 7 Euro
Veranstaltungorte
Festivalzelt Allende-Platz, Abaton Kino, Metropolis Kino, Passage Kino, Studio-Kino, Cinemaxx Dammtor, St. Markus Gemeindezentrum Hoheluft, Hapag-Lloyd-Zentrale

Dies war das Filmfest Hamburg 2018. Über das Filmfest Hamburg 2019 werden wir Sie rechtzeitig an dieser Stelle informieren.

Das Filmfest Hamburg 2018

Das Publikums-Festival präsentiert vom 27. September bis 6. Oktober 2018 eine abwechslungsreiche Mischung aus nationalen und internationalen Spiel- und Dokumentarfilmen, von jungen wie auch international renommierten Regisseuren - darunter auch einige Weltpremieren. Die Filme werden in verschiedenen Sektionen präsentiert:

  • Veto! (politisches Kino)
  • Transatlantik (Kino aus den USA und Kananda)
  • Asia Express (Filmkulturen aus Fernost)
  • Vitrina (spanisch- und portugiesischsprachiges Kino)
  • Voilà! (französischsprachiges Kino)
  • Kaleidoskop (Filme aus aller Welt)
  • Eurovisuell (Europäische Publikumserfolge)
  • Televisionen (Fernsehen mit Format)
  • Michel (Kinder- und Jugendfilmfest)

Eröffnungsfilm aus Island

Eröffnet wird das Festival am 27. September mit dem isländischen Film "Gegen den Strom". Die 50-Jährige Halla versteckt hinter ihrer bürgerlichen Fassade ein Doppelleben als Umweltaktivistin und bekämpft alleine die heimische Aluminiumindustrie. Als plötzlich ihr Antrag auf Adoption eines Waisenkindes bewilligt wird, ändert sich ihr Leben rapide. Zur Vorführung sind sowohl die Hauptdarstellerin Halldóra Geirhardsdóttir als auch der Regisseur Benedikt Erlingsson anwesend.

Alle Filme: Programm Filmfest Hamburg

Rahmenprogramm zum Filmfest Hamburg

Zusätzlich bietet das Filmfest Hamburg erneut zahlreiche Rahmenveranstaltungen, die das Festival zu einem wichtigen Treffpunkt für Kinobegeisterte und geladene Gäste der Film- und Medienbranche machen. Ob Werkstattgespräche, Paneldiskussionen und Michel-Veranstaltungen am Tag oder Aftershowpartys bis tief in die Nacht – angelehnt an das Filmprogramm ist auf dem Filmfest Hamburg wieder für jede Menge Abwechslung gesorgt. Im Festivalzelt auf dem Allendeplatz zeigen zudem bei den Unplugged-Abenden Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen ihr Können.  

Weitere Infos: Filmfest Hamburg

Rückblick: Start des Filmfestes

Das Filmfest Hamburg findet seit 1992 jährlich in den Kinos der Hansestadt Hamburg statt. Das Programmspektrum reicht von cineastisch anspruchsvollen Arthouse-Filmen bis hin zum innovativen Mainstreamkino. Dabei präsentiert es erste Produktionen junger deutscher und internationaler Filmemacher ebenso wie die Filme großer Regisseure. Oscar-Preisträger wie Clint Eastwood und Michael Moore, Arthouse Filmemacher wie Jim Jarmusch und Peter Greenaway, Dogma-Gründer Lars von Trier sowie deutsche Regisseure wie Fatih Akin und Oliver Hirschbiegel waren bereits Teil des Festivals.

Michel Kinder- und Jugendfilmfest

Das Michel Kinder und Jugend Filmfest lädt zudem vom 28. September bis 6. Oktober 2018 ins Kino ein. Das Festival für junge Kinogänger zwischen 4 und 16 Jahren findet bereits zum sechzehnten Mal statt. Weitere Informationen: Michel Kinder- und Jugendfilmfest

In 130 Filmen um die Welt
130 nationale und internationale Spiel- und Dokumentarfilme zeigt das Festival in Hamburg. Mit dabei sind auch die Schauspieler und Regisseure, die ihre Filme präsentieren.
https://www.hamburg.de/image/9023838/1x1/150/150/a0c3a3bfe11b9c406c2f853502d1c7ac/bd/filmfest-hamburg-logo-2018.jpg
20181015 17:01:12