Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Bezirksübergreifende Änderung des Flächennutzungsplans (F03/18) Aktualisierung der Schnellbahnanbindung von Bramfeld

Aktualisierung der Schnellbahnanbindung von Bramfeld

Grenzen des Plangebiets

Der Änderungsbereich umfasst zum einen die derzeit noch im Flächennutzungsplan (FNP) dargestellte Schnellbahntrasse nach Bramfeld. Diese zweigt südlich der Haltestelle Barmbek von der Trasse der U3 nach Norden ab und durchquert in einem S-förmigen Bogen die Stadtteile Barmbek-Nord, Steilshoop und Bramfeld. Dieser Teil des Änderungsbereiches endet an der im FNP dargestellten Haltestelle an der Straße Heukoppel, angrenzend an die Osterbek-Landschaftsachse. Hier soll die dargestellte Schnellbahntrasse aus dem FNP entfernt werden.

Der Änderungsbereich umfasst zudem die neue Trasse der U5-Ost. Diese verläuft von der City-Nord nach Bramfeld. Der Trassenabschnitt zwischen City Nord und Sengelmannstraße ist bereits im Flächennutzungsplan enthalten. Der Änderungsbereich umfasst die Teilstrecke ab der bestehenden Station Sengelmannstraße über die künftigen Stationen Nordheimstraße und Steilshoop bis zur vorgesehenen Endstation am Bramfelder Dorfplatz. Die im FNP dargestellte Fortführung der Trasse nach Bramfeld-Karlshöhe wird beibehalten und an die neue Trasse der U5-Ost angeschlossen. 

In den Änderungsbereich aufgenommen werden darüber hinaus die nordöstlich der Kreuzung von Bramfelder Chaussee und Steilshooper Allee gelegene Darstellung „Fläche für Bahnanlagen“  sowie der nordwestliche Bereich des Gleisdreiecks in Alsterdorf.

Zudem wird an der Trasse der U3, zwischen den Haltestellen Barmbek und Habichtstraße, eine neue Haltestelle an der Fuhlsbüttler Straße dargestellt.

Zweck und Bedeutung der Planaufstellung

Mit der Änderung des Flächennutzungsplans soll die von der Hamburger Hochbahn und der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation geplante Trasse der U-Bahn-Linie U5 (Abschnitt Ost) in den Flächennutzungsplan übernommen werden. Das Änderungsverfahren ist notwendig, da der Flächennutzungsplan noch eine alte, abweichende Plantrasse zur Erschließung von Steilshoop und Bramfeld enthält, die nach Prüfung im Rahmen des Fachplanungsverfahrens verworfen wurde.

Parallele Änderungsverfahren

Die Änderung soll weitestgehend parallel zur Planfeststellung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zur Trasse der U-Bahn-Linie U5 (Abschnitt Ost) erfolgen.

Bisherige Verfahrensschritte

Die öffentliche Plandiskussion (ÖPD) hat am 7. November 2018 stattgefunden.

Downloads