Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Änderung des Flächennutzungsplans in Hoheluft-West Mischnutzung nördlich Eimsbüttler Park in Hoheluft-West

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Kartenausschnitt Plangebiet

Mischnutzung nördlich Eimsbüttler Park in Hoheluft-West

Grenze des Plangebietes

Das Plangebiet liegt südlich der Quickbornstraße, nördlich der Unnastraße im Stadtteil Hoheluft-West im Bezirk Eimsbüttel. Nördlich der Quickbornstraße werden die bestehenden Wohngebäude an der Stadtteilgrenze zu Lokstedt mit in den Änderungsbereich aufgenommen.

Zweck und Bedeutung der Planaufstellung

Mit der Änderung des Flächennutzungsplans sollen auf Ebene der vorbereitenden Bauleitplanung die Voraussetzungen für die Entwicklung von verdichteten, gemischten Nutzungen in innerstädtischer Lage auf der bislang gewerblich genutzten Fläche geschaffen werden.

Vorgesehener Planinhalt

Im Flächennutzungsplan werden entsprechend „Gemischte Bauflächen“ anstelle von „Gewerbliche Bauflächen“ dargestellt.
Zudem wird das südlich des Eimsbütteler Parks dargestellte Symbol „Krankenhaus“ aus dem Flächennutzungsplan entfernt, das ehemalige Michaeliskrankenhaus ist mittlerweile am Standort des UKE ansässig.
Die Größe des Änderungsbereiches beträgt etwa 3,9 ha.

Parallele Änderungsverfahren

Die Flächennutzungsplanänderung erfolgt parallel zum Bebauungsplanverfahren Hoheluft-West 15/ Eimsbüttel 38. Das Landschaftsprogramm wird entsprechend geändert.

Bisherige Verfahrensschritte

Die Öffentliche Plandiskussion (ÖPD) hat am 3. Dezember 2019 stattgefunden.

Themenübersicht auf hamburg.de

Bebauungspläne und Flächennutzungplan online

Anzeige
Branchenbuch