Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Engagementförderung Förderrichtlinie Freiwilliges Engagement

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Neue Maßnahme der Engagementstrategie ermöglicht niedrigschwellige Unterstützung für Freiwilligenprojekte.

Neue Förderrichtlinie

Ab Januar 2021 stellt die Sozialbehörde über die Hamburger Bezirksämter erneut Projektmittel zur Förderung des freiwilligen Engagements zur Verfügung. Die in Abstimmung mit den Bezirksämtern erarbeitete Förderrichtlinie Freiwilliges Engagement ersetzt die bislang gültige Förderrichtlinie Forum Flüchtlingshilfe.

Das freiwillige Engagement in Hamburg ist bunt und vielfältig. Zur Verbesserung der Rahmenbedingungen des Engagements soll mit der Förderrichtlinie Freiwilliges Engagement nun ein niedrigschwelliger Zugang zu finanzieller Unterstützung für ein breites Spektrum an Freiwilligenprojekten ermöglicht werden. Hierfür wurde im Rahmen der Umsetzung der Hamburger Engagementstrategie das Förderverfahren überarbeitet.

Die neue Förderrichtlinie ermöglicht weiterhin finanzielle Unterstützung unter Berücksichtigung lokaler Bedarfe und Gegebenheiten. Inhaltlich wurde jedoch der Kreis der Förderberechtigten erweitert und umfasst nun die gesamte Hamburger Engagementlandschaft mit ihren unterschiedlichen Engagementformen.

Ziele der neuen Richtlinie sind die Stärkung des Engagements im Sozialraum sowie die Förderung von Austausch und Vernetzung im freiwilligen Engagement. Als förderfähige Anliegen gelten bspw. Maßnahmen zur Unterstützung, Würdigung und Weiterentwicklung des Engagements, aber auch Projekte zur Förderung der Integration sowie Maßnahmen zur Förderung digitaler Kompetenzen und Angebote sollen unterstützt werden.

Zu den förderfähigen Projektausgaben zählen bspw. Sachkosten, Ausgaben der Öffentlichkeitsarbeit, Honorare und Raummieten. Einzelpersonen, Initiativen und Vereine können Förderungen bis zu einer Höhe von 5.000 EUR über die jeweiligen Bezirksämter beantragen.

Die Antragstellung und Prüfung der Voraussetzungen erfolgt beim Sozialraummanagement der jeweils zuständigen Bezirksämter. Aktuelle Ansprechpersonen finden Sie auf der Webseite der Koordination des freiwilligen Engagements in der Flüchtlingshilfe.

Die neue Förderrichtlinie Freiwilliges Engagement mit den grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Förderung finden Sie auch als PDF-Version (barrierefrei) im nachfolgenden Downloadbereich.

Themenübersicht auf hamburg.de

Engagementstrategie unterer Bereich 1

Engagementstrategie unterer Bereich 2

Engagement in Hamburg: Themen im Überblick

Anzeige
Branchenbuch