Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Flüchtlingshilfe versus Corona Zusammenhalten während der Corona-Pandemie

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Engagement mit Abstand - von und bei Fördern & Wohnen
Ein Booklet mit Ideen zum Mitmachen und Weitersagen.

Corona-Engagement f&w

Kontaktlos engagiert

Wochen-, nein monatelang hat die Corona-Pandemie das Engagement in den Unterkünften und Einrichtungen von Fördern & Wohnen unmöglich gemacht.

Aber diese Zeit und die Beschränkungen geben auch Raum das freiwillige Engagement anders zu denken und die Chance neue Aktivitäten auszuprobieren, die auch nach Corona beibehalten werden können. fördern und wohnen hat Ideen entwickelt, wie die Menschen in den Unterkünften und Einrichtungen weiter unterstützt werden können. Nicht nur die Freiwilligen bei fördern und wohnen, alle Hamburgerinnen und Hamburger sind eingeladen sich zu beteiligen.

Gerade wenn "Zusammenhalten mit Abstand" das beste Engagement ist, ist es um so wichtiger, dass die Menschen in den Unterkünften wissen, dass sie nicht vergessen werden und trotz Corona, Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln dazu gehören.

Fördern & Wohnen hat ein kleines Booklet mit Ideen zusammengestellt, wie man sich in der aktuellen Corona-Pandemie von Zuhause aus für die Menschen in den Einrichtungen einsetzen kann.

Mit den am 30. Juni veröffentlichten Lockerungen der Einschränkungen läuft nun endlich auch das direkte Engagement der Freiwilligen in den Einrichtungen ganz vorsichtig wieder an. Die Vorschläge aus dem Booklet bleiben aber aktuell und bieten schöne Möglichkeiten um Verbundenheit und Solidarität zum Ausdruck zu bringen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch