Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Geflüchtete aus Afghanistan Wie Sie den evakuierten Menschen durch Ihr Engagement helfen können

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wenn Sie sich für ein freiwilliges Engagement für eingereiste Afghaninnen und Afghanen und andere Geflüchtete interessieren, können Sie eine von mehreren Möglichkeiten nutzen, um sich dazu beraten zu lassen.

Evakuierte afghanische Ortskräfte

Die afghanischen Personen werden derzeit in Unterkünften von Fördern&Wohnen untergebracht. Informationen, wie Sie sie mit Ihrem Engagement in den Einrichtungen konkret unterstützen können, finden Sie hier:

Wenn Sie die Afghaninnen und Afghanen mit Wohnraum unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an die Wohnbrücke Hamburg, einem Projekt der Lawaetz GgmbH. Hier werden die Angebote koordiniert und von freiwillig engagierten Wohnungslotsinnen und –lotsen begleitet.

Darüber hinaus können Sie per E-Mail Kontakt zu Tatjana Riedel aufnehmen. Sie ist ebenfalls Koordinatorin für Wohnungsangebote.

Zusätzliche Hinweise zur aktuellen Lage in Afghanistan

Das Auswärtige Amt hat auf seiner Internetseite umfassende Informationen im Zusammenhang mit der Unterstützung bei der Ausreise aus Afghanistan zusammengestellt. Seien Sie versichert, dass derzeit auf allen Ebenen an Lösungs- und Unterstützungsmöglichkeiten gearbeitet wird.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch