Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Dialogforum "Integration in Ausbildung und Arbeit" Job-Einstieg für Geflüchtete - welche Spielregeln gelten?

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Am 15. Juni 2016 hatte das Dialogforum "Integration in Ausbildung und Arbeit" zu einem Informationsaustausch, Kennenlern- und Vernetzungstreffen in die Räume der Handelskammer Hamburg eingeladen.

Job-Einstieg für Geflüchtete

Mehr als siebzig freiwillig Engagierte kamen in den Albert-Schäfer-Saal der Handelskammer, um sich zum Thema "Job-Einstieg für Geflüchtete – welche Spielregeln gelten?" zu informieren. Im Zentrum standen die rechtlichen Rahmenbedingungen, die für Geflüchtete auf dem Weg in den Arbeitsmarkt gelten.

Christine Lex-Asuagbor von der Behörde für Inneres und Sport informierte über wichtige Regeln des Ausländer- und Aufenthaltsrechts. Franziska Lorenz von der Bundesagentur für Arbeit referierte dann über Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung, Arbeit.

Anschließend beantworteten die Referentinnen, unterstützt von Babett Blindert vom Jobcenter team.arbeit.hamburg und Petra Lotzkat von der Sozialbehörde zahlreiche Fragen aus dem Publikum.

Ein ehrenamtlicher Mentor aus Hamburg, eine junge Auszubildende und ein angehender Student, beide aus Afghanistan, erzählten dann von ihren Erfahrungen. Dabei wurde deutlich, dass gerade individuelle Patenschaften mit einem Mentor und einem Mentee besonders hilfreich sind und meist für beide Seiten eine positive Erfahrung bedeuten. Der Abend klang aus mit Einzelgesprächen an den Info-Tischen.

Die in der Veranstaltung verwendeten Unterlagen finden Sie unten zum Download.


Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch