Halloween Schrecklich schöne Partys

Hexen und Zombies, Untote, Vampire oder Geister, Piraten und andere Geschöpfe der Finsternis treiben auch dieses Halloween wieder ihr Unwesen. Wie verkleidet ihr euch in diesem Jahr?

Halloween in Hamburg

Herbsttipps

east Halloween Ball 2019

Willkommen im (B)east Hotel! Hexen, Trolle und bestialische Kreaturen tanzen durch die Nacht und erwecken die schrecklichsten Schauergeschichten zum Leben. Die Hexenmeister des east brauen einen feinen Sud, um die feiernden Kreaturen bei Kräften zu halten. Gefallene Engel, Höllenhunde und grauenhafte Inquisitoren sorgen für Gruselstimmung. In diesem Jahr lautet das Motto "HORRORWOOD - Wo Albträume wahr werden". Also rein in das Marilyn Monroes- oder James Dean-Outfit und losfeiern.
Ort: east Hotel
Termin: Di, 30. Oktober 2019, ab 21 Uhr (mit Dinner: 20:30 Uhr)
Eintritt: VVK: 15 Euro (optional auch mit 3-Gänge-Menü vor der Party und Aperitif, inkl. Eintrittskarte für 65 Euro pro Person), AK: 18 Euro (inkl. Welcome Drink)
Weitere Infos und Tickets: east Halloween Ball​​​​​​​ | 3-Gänge-Menü east Horror Dinner

Trennlinie

"Beiss mich 2019"

Unter dem Rathaus entsteht eine echte Party-Hölle mit unzähligen Geschöpfen der Finsternis. Wer möchte, kann sich außerdem mit einem 3-Gänge-Halloween-Menü stärken, bevor es hinunter in die Dunkelheit geht. Die gruseligste Partynacht des Jahres beginnt im Parlament in den Rathaus-Katakomben um 20 Uhr. Im "Tanzsaal der Untoten" und der "Tanzgruft" werden DJs wie Kai Schwarz die Gäste mit Hexen-House & Monster-Party-Beats durch die Nacht treiben. Bis 21 Uhr bekommt man zwei Drinks zum Preis von einem an der Bar serviert. Ein vermeintlich unschuldiges Model verwandelt sich durch das Talent der Bodypainterin Léonie Gené in ein schaurig-schönes Ungeheuer. Unter allen Gästen wird außerdem, wie in jedem Jahr,beim "SHOCKMODEL"-Contest das gruseligste Kostüm des Abends gekürt.
Ort:  Parlament, Rathaus Hamburg
Termin: Sa, 26. Oktober 2019 und Mi, 30. Oktober, ab 20 Uhr 
Eintritt: VVK: 17 Euro (Optional auch mit 3-Gänge Menü vor der Party, Welcome Drink, inkl. Eintrittskarte für 32 Euro pro Person), AK: 22 Euro
Weitere Infos und Tickets: Beiss mich | 3-Gänge-Menü Beiss mich

Trennlinie

Zombieland 36

Nach einem fehlgeschlagenen Experiment ist die heruntergekommene Lagerhalle, in die sich die Große Freiheit 36 dieses Jahr zu Halloween verwandelt, von Zombies verseucht. Besucher von Hamburgs größter Halloweenparty sollten sich also vor den Kreaturen in Acht nehmen, die hinter jeder Ecke lauern können. Auf der Tanzfläche gibt es ein schauriges Chart-Gewitter und House-Blitze des E.Q.T DJ Teams. Eine Spur aus Blut und Gedärmen führt in die Kaiserkeller-Katakomben, wo DJ Claus düstere Klänge aus Metal, Rock und Gothic kredenzt. In der Galeria gibt es Best of Latin Music von DJ Renzo.
Ort: Große Freiheit 36
Termin: Di, 30. Oktober 2019, ab 22 Uhr
Eintritt: AK: mit Verkleidung: 6 Euro, ohne Verkleidung: 10 Euro
Weitere Infos und Tickets: Halloween in der Großen Freiheit 36

Trennlinie

HALOween-Party / Creatures of the Night

Kreaturen der Nacht aufgepasst! Dieses Jahr verwandelt sich das Halo wieder in eine Geisterbahn der besonderen Art. Besondere Deko sowie eine Menge Gruseliges sorgen für eine fesselnde Atmosphäre. Spezielle Halloween-Drinks sowie Leinwände und Monitore sorgen für einen schaurigen Charme. Der Mainfloor wird von Matty Menck & Paul Kold mit schaurig schönen Klängen elektronischer Tanzmusik bespielt. Auf dem  R&B / Hip Hop – Floor werden blutige Beats von Philly serviert. Jeder verkleidete Gast wird an der Kasse mit einem Shot-Coin belohnt. Außerdem wird das schaurigste, innovativste oder aufwendigste Kostüm des Abends prämiert!
Ort: HALO
Termin: Di, 30. Oktober 2019, ab 23 Uhr
Eintritt: VVK: 10 Euro; AK: 12 Euro
Weitere Infos: HALOween-Party

Trennlinie

Zombie Ball

Ein Tanzabend ganz nach dem Geschmack der Untoten. Fauliges Fleisch und klappernde Gerippe stürmen die Tanzfläche des Molotows auf der Reeperbahn. Der Spuk beginnt um 23 Uhr und hält an bis alle zu Staub verfallen. Um die müden Knochen in Gang zu bringen gibt es Indie-, Oldie- und Hip Hop-Hits. Wer sich in dieser Nacht in ein furchteinflößendes Wesen verwandelt (verkleidet), zahlt keinen Eintritt.
Ort: Molotow Musikclub
Termin: Mi, 30. Oktober 2019, ab 23 Uhr
Eintritt: AK: 6 Euro, mit Verkleidung: frei
Weitere Infos: Halloween Molotow

Trennlinie

Glittergewitter

Was haben Einhörner und Halloween gemeinsam? Im Club "Stellwerk" in Harburg so einiges. Ohne schillernde Wesen geht hier nichts, wenn in diesem Jahr der Halloween-Tag mit einem großen Knall aus der Glitter-Kanone eingeläutet wird. Ein Luftballon-Meer bringt Farbe in die sonst so finstere Nacht. Dazu passend legt die DJ-Crew Musik aus den 80ern, 90ern und 2000ern auf.
Ort: Stellwerk Harburg
Termin: Mi, 30. Oktober 2019, ab 23 Uhr
Eintritt: VVK: 6 Euro, AK: 8 Euro
Weitere Infos: Glittergewitter im Stellwerk

Trennlinie

Halloween | The Night Of Horror

Der Club Hamburg auf der Reeperbahn verwandelt sich pünktlich zu Halloween in einen Ort des Horrors. Für die ersten Gäste gibt es gruselige Snacks, Horror Masken und auch sonst verspricht das Programm für die Nacht viele unheimliche Specials. Auf dem Mainfloor legt DJ Boykz auf und im ganzen Club könnten Gruselfans durchaus von Zombies, Vampiere & Co heimgesucht werden. Eine Halloween-Verkleidung ist erwünscht, aber kein Muss.
Ort: Club Hamburg
Termin: Fr, 25. Oktober 2019, ab 22 Uhr
Eintritt: AK/VVK: ca. 10 Euro, mit Verkleidung 50 Prozent Rabatt, Eintritt ab 16 Jahren
Weitere Infos: Halloween Club Hamburg

Trennlinie

Mad House Halloween

Im H1 in Wandsbek  schlägt die Geisterstunde schon vor Halloween: Zu Hip Hop und House-Beats bebt der Club und weckt die Untoten aus ihrem Schlaf. Der H1 Club wird zum Halloween-Special schaurig und düster geschmückt und wünscht sich auch Ideenreichtum von seinen Gästen: Einlass in das verrückte Haus bekommen nur Kreaturen der Nacht  sei es mit einer zombiehaften Gesichtsbemalung oder im Kostüm Drakulas. 
Ort: H1 Club & Lounge
Termin: Sa, 26. Oktober 2019, ab 23 Uhr
Eintritt: 12 Euro, Verkleidungspflicht
Weitere Infos und Tickets: Mad House Halloween

Trennlinie

Hollyween - Halloween Party

Schaurig schöne Gestalten feiern zum Sound von DJs auf drei Tanzflächen (Pub, Club und Livebühne) sowie zu Live-Musik. Es treffen sich in diesem Jahr Untote aus der alten und neuen Traumfabrik Hollywood. Außerdem wird das aufwendigste und überzeugendste Kostüm gekürt. 
Ort: Thomas Read (Kiez, Reeperbahn)
Termin: Mi, 30. Oktober 2019
Eintritt: AK: 5 Euro (inkl. Begrüßungs-Shot), mit Kostüm: bis 1 Uhr freier Eintritt
Weitere Infos: Hollyween 

Trennlinie

Old but Gold - Halloween Special

Diese Halloween-Party weckt nostalgische Gefühle! Das "Old but Gold - Halloween Special" lädt alle Kings & Queens des Dancefloors zu einer schaurig-schönen Party ein. Das Docks verwandelt sich an diesem Abend in ein Gruselkabinett, das nur verkleidete Kreaturen aufnimmt. Ein abwechslungsreiches DJ-Set wird einen Mix aus Hip-Hop, RnB Classics und aktuellen Hits spielen. 
Ort: Docks
Termin: Mi, 30. Oktober 2019, ab 22 Uhr
Eintritt: VVK: 12 Euro 
Weitere Infos: Old but Gold

Trennlinie

Geister im Museum: Gespensterjagd für Kinder

Kinder von sechs bis zwölf Jahren können im Auswanderermuseum auf Geisterjagd gehen. Die Museumsräume der BallinStadt sind zu Halloween in ein unheimliches Gewand gehüllt. Ausgestattet mit einer Schwarzlichtlampe geht es auf Geistersuche in die dunkle Ausstellung, um kurzen Geschichten schauriger Gestalten zu lauschen und natürlich Süßigkeiten zu suchen. Wer in den dunklen Räumlichkeiten alle gespenstischen Gestalten richtig mitzählen kann, erhält am Ende der Rallye eine kleine Überraschung. Verkleidete Gespensterjäger sind besonders gerne gesehen, Verkleidungen sind aber nicht verpflichtend. Auch das Restaurant in der BallinStadt hat an dem Abend für hungrige Mäuler geöffnet.
Ort: Auswanderermuseum BallinStadt
Termin: Mi, 30. Oktober 2019, 18:30 bis 21 Uhr
Eintritt: Kinder: 7 Euro, Erwachsene: 5 Euro
Weitere Infos: Halloween in der BallinStadt

Weitere Halloween-Events

Von
Bis
Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen.

​​​​​​​

hamburg.de empfiehlt