Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Frühe Hilfen Dokumente und Materialien

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Dokumente zum Hamburger Landeskonzept zur Bundesstiftung Frühe Hilfen im Überblick.

Durchblättern eines Stapels Papier

Frühe Hilfen Hamburg: Dokumente und Materialien

Landeskonzept Frühe Hilfen

Das Landeskonzept Frühe Hilfen Hamburg 2019 – 2022 bildet die Grundlage für die Arbeit der Frühen Hilfen in Hamburg. Es stellt die bestehenden Angebote dar und zeigt zukünftige Entwicklungslinien auf.

Verwaltungsvereinbarung

Die zwischen Bund und Ländern abgeschlossene Verwaltungsvereinbarung „Fonds Frühe Hilfen über die Bundesstiftung Frühe Hilfen“ (PDF) regelt die bundesweite Zusammenarbeit und stellt die Grundlage für die Umsetzung der Frühen Hilfen in den Ländern dar.

Globalrichtlinie Familienförderung

Die Globalrichtlinie „Beratung, Unterstützung und Begleitung von Familien (Familienförderung)“ (PDF) regelt die Arbeit der Bezirke in den Arbeitsfeldern Familienbildung und -beratung, Elternlotsenprojekte, Frühe Hilfen und institutionelle Erziehungs- und Familienberatungsstellen.

Fördergrundsätze

Die Hamburger Sozialbehörde hat die Fördergrundsätze (PDF) „Förderung von Maßnahmen im Rahmen des Hamburger Landeskonzeptes Frühe Hilfen „Guter Start für Hamburgs Kinder“ aus Mitteln der Bundesstiftung Frühe Hilfen“ mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend abgestimmt. Die Fördergrundsätze machen Vorgaben für den Einsatz der Bundesmittel Frühe Hilfen.

Fachtagungen Frühe Hilfen

Alle zwei Jahre veranstaltet die Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen der Sozialbehörde gemeinsam mit der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung (HAG) einen Hamburger Fachtag Frühe Hilfen.

Die Tagungsdokumentationen sowie weitere Materialien zu Fortbildungen und Qualifizierungen in den Frühen Hilfen finden Sie auf der Internetseite der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung.

Das Familienteam-Berichtswesen 2015-2017 - Datenanalyse

Die 26 Hamburger Familienteams dokumentieren ihre Arbeit seit dem Jahr 2015 flächendeckend im Berichtswesen Jugendhilfe, Modul Familienteams. Für die ersten drei Berichtsjahre wurde eine vertiefte Datenanalyse veröffentlicht. 

Leitbild

Bereits im Herbst 2010 wurde von einer multidisziplinär zusammengesetzten Arbeitsgruppe ein Leitbild (PDF, 180 KB) für das Handeln und die Zusammenarbeit in den Frühen Hilfen erarbeitet.

Dieses Leitbild wurde in der Hamburger Begleitgruppe „Guter Start für Hamburgs Kinder“ einstimmig beschlossen.

Bürgerschaftsdrucksache

Mit der Mitteilung des Senats an die Bürgerschaft (Bürgerschaftsdrucksache 20/6287; PDF, 90 KB) wurde das erste Hamburger Landeskonzept „Frühe Hilfen: Guter Start für Hamburgs Kinder“ im Jahr 2012 beschlossen.

Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit

Für die Öffentlichkeitsarbeit von Bezirksämtern, freien Trägern, Einrichtungen und Institutionen im Zusammenhang mit der Bundesstiftung Frühe Hilfen und dem Konzept „Guter Start für Hamburgs Kinder“ werden die erforderlichen Logos durch die Landeskoordinierungsstelle bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich an die Landeskoordinatorin Susanne Hüttenhain, Tel. 42863-2882.

Fachkräfteportal Frühe Hilfen Hamburg

Das Fachkräfte Portal Frühe Hilfen Hamburg bietet einen umfassenden Überblick über Angebote und Einrichtungen für (werdende) Eltern rund um die Geburt und in den ersten Lebensjahren des Kindes. Es unterstützt Fachkräfte bei der Suche nach einem passgenauen und wohnortnahen Angebot für ratsuchende Familien.

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Auf seiner Internetseite stellt das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) vielfältige Fachinformationen und Praxismaterialien für Akteurinnen und Akteure der Frühen Hilfen bereit. Ein Blick lohnt sich!

Eltern erhalten bundesweit Informationen zu Angeboten der Frühen Hilfen und speziellen Themen wie Babyschreien unter elternsein.info.    

NEST-Arbeitsmaterialien

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NEST) stellt Arbeitsmaterialien für Fachkräfte zur Verfügung, die zum Einsatz bei der Beratung und Unterstützung von (werdenden) Müttern und Vätern bis zum zweiten Lebensjahr des Kindes vorgesehen sind.

Die Arbeitsblätter, die mit vielen Grafiken und in einfacher Sprache gestaltet wurden, eignen sich insbesondere für die Begleitung von bildungsfernen Eltern oder Eltern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Einzelexemplare des Startpakets (gestalteter Ordner mit allen Materialien, Material zur Ausgabe an Familien, Übersichtsposter) und weitere Materialien können über die Internetseite des NEST bestellt werden.

Themenübersicht auf hamburg.de

Gefördert von:

Anzeige
Branchenbuch