Aufnahme der Außenfassade des Fundbüros.
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Post, Bahn, Flughafen Spezielle Fundorte in Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Zentrale Fundbüro Hamburg ist für viele Fundstücke zuständig – aber eben nicht für alle. Wenn Dinge in Fahrzeugen der Deutschen Bahn, bei der Deutschen Post oder am Hamburger Flughafen verloren gehen, dann landen diese bei anderen Sammelstellen. Wir geben hier einen Überblick.

Aufnahme einer S-Bahn in Richtung Hamburg-Airport, die an einer Haltestelle steht.

Spezielle Fundorte in Hamburg

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn AG (auch zuständig für die Hamburger S-Bahn!) unterhält ein eigenes Fundbüro in Wuppertal. Es gibt zusätzlich an ca. 80 Bahnhöfen Fundstellen, wo die Fundsachen in den ersten Tagen verwahrt werden (u. a. Hamburg, Berlin, Frankfurt, München). Fundsachen aus internationalen Fernzügen werden in den Endbahnhöfen der jeweiligen Länder verwahrt.

Internet: www.bahn.de/fundservice
E-Mail: fundbuero.dbag@bahn.de
Telefon: 030 586 020 909

Deutsche Post

Die Deutsche Post AG lagert im Hamburger Raum die Fundsachen in den Postfilialen. Nachfragen richten Sie bitte an die allgemeine Servicerufnummer der Deutschen Post.

Internet: www.deutschepost.de
Telefon: 0228 4333112

Flughafen Hamburg

Der Flughafen Hamburg unterhält ebenfalls ein eigenes "lost and found", jedoch nur für auf dem Flughafengelände gefundene Sachen. In Flugzeugen verlorene Gegenstände sind bei den jeweiligen Fluggesellschaften nachzuforschen.

Internet: https://www.hamburg-airport.de/de/fundsachen.php
Verlustmeldung: https://transport.novafind.eu/home/transport/ham/app/
Telefon: +49 40 50 75-0

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch