Galopp-Derby Hamburg Das Jubiläumsderby

Auf der Galopp-Rennbahn in Horn findet im Rahmen des Derby-Meetings jährlich das Deutsche Derby statt – und das schon seit 1869. Es ist die Sportstätte mit der wohl längsten Tradition in der Hansestadt. Das Derby-Meeting 2019 findet vom 29. Juni bis zum 7. Juli statt. Dabei wird ein Jubiläum gefeiert: Das Deutsche Derby findet zum 150. Mal statt.

1 / 1

Galopprennen Derby Hamburg Horn

Derby-Meeting 2019 // Galopprennbahn Horn

Adresse
Rennbahnstraße 96, 22111 Hamburg
Termin/e
29. Juni bis 7. Juli 2019
Homepage
Derby-Meeting 2019

Das 150. Deutsche Derby: Laccario siegt

2019 wird das Jubiläumsjahr für das Deutsche Derby. Zum 150. Mal gehen die Pferde in Horn auf die Bahn. Das Jubiläum macht das Rennen der dreijährigen Vollblüter in diesem Jahr noch prestigeträchtiger, daher sind die Startplätze für das Jubiläumsderby heiß begehrt. Zum Januar 2019 sind bereits 98 Pferde benannt. Die erfolgreichen deutschen Trainer wie Markus Klug, Andreas Wöhler, Peter Schiergen, Mario Hofer, Waldemar Hickst oder Henk Grewe haben alle mehrere Pferde gemeldet. Aus den britischen Godolphin Stables in Newmarket wurden fünf Pferde für das Deutsche Derby 2019 benannt. 16 Pferde werden beim Deutschen Derby 2019 an den Start gehen.

Es war ein Premierensieg im Jubiläums-Derby: Eduardo Pedroza hat mit dem großen Favoriten Laccario am Sonntag in Hamburg-Horn das 150. Deutsche Derby gewonnen. Das Rennen für dreijährige Pferde um das prestigeträchtige Blaue Band ging erstmals an den 44 Jahre alten Jockey aus Panama, der sein Glück auf der Horner Rennbahn zuvor schon 16 Mal versucht hatte. Beim wichtigsten und höchstdotierten Galopprennen in Deutschland wurden 650.000 Euro Prämien ausgeschüttet, allein 390.000 gingen an den Sieger. Besitzer des Hengstes ist das Gestüt Ittlingen des Wittener Möbelunternehmers Manfred Ostermann, das das Derby bereits 1993 und 1994 mit Lando und Laroche gewinnen konnte. Trainiert wird Laccario von Andreas Wöhler. Platz zwei und drei gingen an Django Freeman un d Accon. Quelle: NDR

Weitere Infos zur Meldeliste: Deutsches Derby

Weitere Infos: Alle Rennergebnisse

Fakten zum Derby

• Erhoffter Wettumsatz: 2,8 Millionen Euro (2018 waren es 2,5 Milionen Euro)
• Preisgelder insgesamt: 1,95 Millionen Euro
• Dortierung Deutsches Derby: 650.000 Euro. Der Sieger erhält 350.000 Euro
• Rennen insgesamt: 65
• Renndistanz: 2.400 Meter
• Alter der Pferde: drei Jahre
• Gewicht der Jockeys: 58 Kilogramm

Vorläufiges Starterfeld

StartnummerPferdStartboxBesitzerTrainerReiterPlatz
4Accon11H. RenzMarkus KlugJiri Palik3
8Amiro2Stall MitadiM. FiggeR. Havlin14
13Andoro13Stall LöweR. DzubaszJ. Mitchell8
10Beam me up14Gestüt GörlsdorfMarkus KlugD. Vargiu12
2Django Freeman3Hedge Baumgarten Holschbach H. GreweL. Delozier2
6Dschingis First9H. PudwillMarkus KlugAdrie de Vries6
1Laccario4Gestütt IttlingenAndreas WöhlerE. Pedroza1
15Magadan16S. PennerJ. HirschbergerF. X. Weißmeier15
14Mojano (FR)6Frau K. BrieskornSt. RichterB. Ganbat13
5Moonlight Man10Frau A. und Dr. G. MoserMarkus KlugM. Pecheur7
12Ormuz12Darius RacingAndreas WöhlerB. Murzabayev10
3Quest of the Moon15Stall SalzburgFrau Sarah SteinbergC. Demuro4
9Sibelius5Art 4 HorseracingMarkus KlugM. Seidl11
11So Chivalry8Gestüt SchlenderhahnJ.-P. CarvalhoF. Minarik9
7Surrey Thunder (FR)1Surrey Racing Limited (England)J. M. TuiteJ. Watson5

Die Geschichte des Rennens

Seit 1898 findet in Hamburg-Horn das wichtigste Galopprennen Deutschlands statt. Am ersten Sonntag im Juli wird das „Deutsche Derby" als Zucht- und Leistungsprüfung der besten dreijährigen Vollblüter abgehalten. Der Mecklenburger Fuchs-Hengst „Investment“ von King of Diamonds – Golden Pippin v. Collingwood, geritten vom englischen Jockey Little, war am 11. Juli 1869 der erste Sieger.

Das Deutsche Derby ist aber kein gewöhnliches Rennen, sondern der Höhepunkt des Rennjahres. Es ist eines der ältesten Pferderennen außerhalb Großbritanniens und  bis heute eines der bedeutendsten Ereignisse im Pferdesport weltweit. In diesem Wettstreit um die Krone des Galopprennsports treten die Besten eines Jahrgangs gegeneinander an. Kraft, Schönheit und Schnelligkeit der Vollblüter zu sehen, zu hören und zu erleben – das macht die Faszination dieses Spitzensports aus. Bei den Zuschauern, Besitzern und Wettern herrscht prickelnde Spannung, es geht um Spitzenleistungen, (viel) Geld, Überraschungen, Jubel und Enttäuschungen.

Galopprennen sind Zucht- und Leistungsprüfungen der Vollblutpferde. Ihre Durchführung ist in Deutschland vom Staat an Rennvereine, hier an den Hamburger Renn-Club e.V. von 1852  übertragen. Nur mit den Tieren, die dem Zuchtziel entsprechen, soll in Zukunft weiter gezüchtet werden. Und wer dem Zuchtziel des Vollblutpferdes  am besten entspricht, darüber geben die Rennergebnisse zuverlässig Auskunft.

Impressionen von der Galopp-Rennbahn Horn

1 / 1

Galoppsport als Millionengeschäft

Der Galoppsport ist ein populäres Freizeitvergnügen für alle Bevölkerungsschichten geworden, für Familien wurde in Horn ein attraktives Programm entwickelt. Wer will, kann sich nicht nur an den bis zu 60 Stundenkilometer schnellen Galopprennpferden erfreuen, sondern über Wetten auch unmittelbar am Geschehen teilhaben. Auf diese Weise werden an den acht Renntagen bis zu neun Millionen Euro umgesetzt. Das Preisgeld  für das Deutsche Derby liegt mittlerweile bei fast einer Millionen Euro.

Seit 2004 hat das Deutsche Derby gute Gesellschaft bekommen. Mit dem „Preis der Diana –Deutsches Stuten-Derby" wird ein weiteres, bedeutendes Rennen in Hamburg ausgetragen. Die Stuten gehen rund drei Wochen vor der offiziellen Derby-Woche an den Start. Der Galopp-Standort Hamburg hat damit nochmals eine Aufwertung erfahren.

Weitere Informationen zum Derby-Meeting: Hamburger Renn-Club

Derby-Meeting 2018: Weltstar gewinnt

Nur ein einziges Mal hat ein Pferd die Chance am Deutschen Derby, im Rennen für dreijährige Vollblüter, teilzunehmen. Nun hatten wieder 13 Pferde (eins zog zurück) die Chance auf viel Renommee. Weltstar war nicht der Topfavorit, das war Royal Youmzain. Aber er gehörte zu den Mitfavoriten. Und diesen Vorschusslorbeeren wurde Weltstar aus dem Gestüt Röttgen mit seinem Jockey Adrie de Vries aus Holland gerecht. Er gewann das 149. Deutsche Derby von Hamburg-Horn.

Weltstar besitzt auf jeden Fall gute Gene, denn sein Halbbruder Windstoß gewann das Derby im vergangenen Jahr. Jockey damals war Maxim Pecheur, der in diesem Jahr auf Star Max erneut mit dabei war und auf Platz zehn kam. Zweiter im Deutschen Derby 2018 wurde Destino mit Jockey Martin  Seidel mit einer Halslänge zurück. Auf Platz drei kam Royal Youmzain mit 1,5 Pferdelängen Rückstand.

Es ist das Highlight des Derby-Meetings 2018: das 149. Deutsche Derby am Sonntag, 8. Juli 2018. Bei diesem Rennen darf bei weitem nicht jedes Pferd an den Start gehen. Das Deutsche Derby ist ein Lauf für dreijährige Hengste und Stuten. Diese müssen wiederum in einem anerkannten Gestütbuch für Vollblüter registriert sein. Das Rennen ist mit insgesamt 650.000 Euro dotiert. Das Deutsche Derby bildet den ereignisreichen Abschluss der Rennwoche auf der Galoppbahn in Horn, die am 29. Juni beginnt.

Das Jubiläumsderby
Auf der Galopp-Rennbahn in Horn findet im Rahmen des Derby-Meetings jährlich das Deutsche Derby statt – und das schon seit 1869. Es ist die Sportstätte mit der wohl längsten Tradition in der Hansestadt. Das Derby-Meeting 2019 findet vom 29. Juni bis zum 7. Juli statt. Dabei wird ein Jubiläum gefeiert: Das Deutsche Derby findet zum 150. Mal statt.
https://www.hamburg.de/image/7832852/1x1/150/150/dcec7477cdc4808f6722ef84f33c751d/XU/teaser-2017.jpg
20190708 09:44:17