Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Galopp-Derby Hamburg Das Online-Derby

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Auf der Galopp-Rennbahn in Horn findet im Rahmen des Derby-Meetings jährlich das Deutsche Derby statt – und das schon seit 1869. Es ist die Sportstätte mit der wohl längsten Tradition in der Hansestadt. Das Derby-Meeting 2020 findet aufgrund der Corona-Pandemie verkürzt vom 10. bis 12. Juli statt. Das Deutsche Derby wird live im Internet gestreamt.findet nun am 12. Juli 2020 statt.

Galopprennen Derby Hamburg Horn

Derby-Meeting 2020 // Galopprennbahn Horn

Kontakt

Karte vergrößern

Galopprennbahn Horn
Hamburger Renn-Club e.V.

Termin(e)

10. bis 12. Juli 2020


Deutsches Galopp-Derby 2020


Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Derby-Meeting 2020 in verkürzter Form statt. Die 151. Auflage des Deutschen Derbys soll am 12. Juli 2020 gelaufen werden. Das Derby-Meeting geht vom 10. bis zum 12. Juli 2020. Insgesamt stehen von Freitag bis Sonntag 34 Rennen auf dem Programm. Der krönende Abschluss wird dann das 151. Deutsche Derby am Sonntag, 12. Juli, um circa 16:10 Uhr sein.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen während der Corona-Krise werden die Galopprennen an nur drei Tagen und ohne Zuschauer stattfinden. Lediglich die unmittelbar an den Zucht- und Leistungsprüfungen beteiligten Personen dürfen, unter Hygieneauflagen, auf die Bahn. Damit Rennbegeisterte die Rennen trotzdem verfolgen können, wird ein Live-Stream eingerichtet. Alle Rennen der drei Tage werden dort live übertragen. Es werden zudem Einblicke hinter die Kulissen gewährleistet sowie Interviews gestreamt. 

Den Livestream finden Sie unter: Deutscher Galopp oder wettstar.de

Weitere Informationen zum Derby Meeting 2020 unter: Hamburger Renn-Club

Renntage im Überblick

1. Renntag: Freitag, 10. Juli 2020, Beginn: 11:15 Uhr: 10 Rennen inkl. Großer Preis von LOTTO Hamburg, Gr. III

2. Renntag: Samstag, 12 Juli 2020, Beginn: 10:30 Uhr: 12 Rennen inkl. Großer Hansa-Preis, Gr. II

3. Renntag: Sonntag, 12. Juli 2020, Beginn: 10:55 Uhr: 12 Rennen inkl. dem IDEE 151. Deutschen Derby, Gr. I

Meldungen für das 151. Deutsches Derby

PferdJockeyTrainerBesitzer


AdrianAnthony Crastus
Henk Grewe
Gestüt Auenquelle



Anatello
tbaMichael Figge
Stall tmb



Brian Boru
Bayarsaikhan Ganbat
Pavel Vovcenko
Adelresort



Dicaprio
Clément Lecoeuvre
Henk Grewe
Christoph Holschbach u. Thomas Krauth



Frohsim
Adrie de Vries
Christophe Ferland
Ecurie Normandie Pur Sang



Furioso
Martin Seidl
Jutta Mayer
Stall Logo



Grocer Jack
Marco Casamento
Waldemar Hickst
Dr. Christoph Berglar



In Swoop
Ronan Thomas
Francis-Henri Graffard
Corinna Baronin von Ullmann



Kaspar
Maxim Pecheur
Markus Klug
Gestüt Röttgen



Near Poet
Michael Cadeddu
Waldemar Hickst
Gestüt Wittekindshof



Notre Ruler
Lukas Delozier
Peter Schiergen
Stall Hornoldendorf



Only the Brave
René Piechulek
Henk Grewe
Eckhard Sauren



Palm Springs
Jozef Bojko
Hans Albert Blume
Stall Moriki's Friends



Prince Oliver
Robert Havlin
Michael Figge
Stall Bethke-Jaenick



Soul Train
Bauyrzhan Murzabayev
Andreas Wöhler 
UNIA Racing



Torquator Tasso
Jack Mitchell
Marcel Weiß
Gestüt Auenquelle



Toscano
Alexander Pietsch
Jean-Pierre Carvalho
Gestüt Höny-Hof



Wonderful Moon
Henk Grewe
Henk Grewe
Stall Wasserfreunde



Stand: 6. Juli 2020 | Weitere Infos zur Meldeliste: Hamburger Renn-Club

Fakten zum Derby

  • Dotierung Deutsches Derby: 650.000 Euro. Der Sieger erhält 350.000 Euro
  • Renndistanz: 2.400 Meter
  • Alter der Pferde: drei Jahre
  • Gewicht der Jockeys: 58 Kilogramm

Das 150. Deutsche Derby: Laccario siegt

2019 wird das Jubiläumsjahr für das Deutsche Derby. Zum 150. Mal gehen die Pferde in Horn auf die Bahn. Das Jubiläum macht das Rennen der dreijährigen Vollblüter in diesem Jahr noch prestigeträchtiger, daher sind die Startplätze für das Jubiläumsderby heiß begehrt. Zum Januar 2019 sind bereits 98 Pferde benannt. Die erfolgreichen deutschen Trainer wie Markus Klug, Andreas Wöhler, Peter Schiergen, Mario Hofer, Waldemar Hickst oder Henk Grewe haben alle mehrere Pferde gemeldet. Aus den britischen Godolphin Stables in Newmarket wurden fünf Pferde für das Deutsche Derby 2019 benannt. 16 Pferde werden beim Deutschen Derby 2019 an den Start gehen.

Es war ein Premierensieg im Jubiläums-Derby: Eduardo Pedroza hat mit dem großen Favoriten Laccario am Sonntag in Hamburg-Horn das 150. Deutsche Derby gewonnen. Das Rennen für dreijährige Pferde um das prestigeträchtige Blaue Band ging erstmals an den 44 Jahre alten Jockey aus Panama, der sein Glück auf der Horner Rennbahn zuvor schon 16 Mal versucht hatte. Beim wichtigsten und höchstdotierten Galopprennen in Deutschland wurden 650.000 Euro Prämien ausgeschüttet, allein 390.000 gingen an den Sieger. Besitzer des Hengstes ist das Gestüt Ittlingen des Wittener Möbelunternehmers Manfred Ostermann, das das Derby bereits 1993 und 1994 mit Lando und Laroche gewinnen konnte. Trainiert wird Laccario von Andreas Wöhler. Platz zwei und drei gingen an Django Freeman un d Accon. Quelle: NDR

Die Geschichte des Rennens

Seit 1898 findet in Hamburg-Horn das wichtigste Galopprennen Deutschlands statt. Am ersten Sonntag im Juli wird das „Deutsche Derby" als Zucht- und Leistungsprüfung der besten dreijährigen Vollblüter abgehalten. Der Mecklenburger Fuchs-Hengst „Investment“ von King of Diamonds – Golden Pippin v. Collingwood, geritten vom englischen Jockey Little, war am 11. Juli 1869 der erste Sieger.

Das Deutsche Derby ist aber kein gewöhnliches Rennen, sondern der Höhepunkt des Rennjahres. Es ist eines der ältesten Pferderennen außerhalb Großbritanniens und  bis heute eines der bedeutendsten Ereignisse im Pferdesport weltweit. In diesem Wettstreit um die Krone des Galopprennsports treten die Besten eines Jahrgangs gegeneinander an. Kraft, Schönheit und Schnelligkeit der Vollblüter zu sehen, zu hören und zu erleben – das macht die Faszination dieses Spitzensports aus. Bei den Zuschauern, Besitzern und Wettern herrscht prickelnde Spannung, es geht um Spitzenleistungen, (viel) Geld, Überraschungen, Jubel und Enttäuschungen.

Galopprennen sind Zucht- und Leistungsprüfungen der Vollblutpferde. Ihre Durchführung ist in Deutschland vom Staat an Rennvereine, hier an den Hamburger Renn-Club e.V. von 1852  übertragen. Nur mit den Tieren, die dem Zuchtziel entsprechen, soll in Zukunft weiter gezüchtet werden. Und wer dem Zuchtziel des Vollblutpferdes  am besten entspricht, darüber geben die Rennergebnisse zuverlässig Auskunft.

Galoppsport als Millionengeschäft

Der Galoppsport ist ein populäres Freizeitvergnügen für alle Bevölkerungsschichten geworden, für Familien wurde in Horn ein attraktives Programm entwickelt. Wer will, kann sich nicht nur an den bis zu 60 Stundenkilometer schnellen Galopprennpferden erfreuen, sondern über Wetten auch unmittelbar am Geschehen teilhaben. Auf diese Weise werden an den acht Renntagen bis zu neun Millionen Euro umgesetzt. Das Preisgeld  für das Deutsche Derby liegt mittlerweile bei fast einer Millionen Euro.

Seit 2004 hat das Deutsche Derby gute Gesellschaft bekommen. Mit dem „Preis der Diana –Deutsches Stuten-Derby" wird ein weiteres, bedeutendes Rennen in Hamburg ausgetragen. Die Stuten gehen rund drei Wochen vor der offiziellen Derby-Woche an den Start. Der Galopp-Standort Hamburg hat damit nochmals eine Aufwertung erfahren.

Weitere Informationen zum Derby-Meeting: Hamburger Renn-Club

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen