Informationen zur Ferienbetreuung

Alles rund um die Buchung von Ferienbetreuung und deren Organisation.

FAQ-Ferien

Was umfasst eine Ferienwoche?


Die Betreuung kann an jedem beliebigen Wochentag in den Ferien beginnen. Die gebuchte Ferienwoche endet dann immer am 7. Tag (Beispiel: Beginn Donnerstag – Ende Mittwoch der Folgewoche; keine Betreuung an Wochenenden oder Feiertagen). Ferienwochen können einzeln oder zusammenhängend genommen werden. Es können bis zu 11 Ferienwochen gebucht werden.

Was ist eine Sockelwoche?


Die Sockelwoche umfasst 6 Betreuungstage, die Sie flexibel während der Ferienzeit nutzen können.

Sie können beliebig an einzelnen Ferientagen oder zusammenhängend eingesetzt werden. Sie können auch vor oder nach einer gebuchten Ferienwoche genommen werden. Auch wenn Sie nicht alle Tage der Sockelwoche nutzen, ist sie voll zu zahlen. Eine Erstattung einzelner Tage ist nicht möglich. Es kann maximal eine Sockelwoche gebucht werden. Die Kosten der Sockelwoche entsprechen denen einer Woche Ferienbetreuung.

Was kostet eine Woche Ferienbetreuung?


Eine Woche Ferienbetreuung (8 bis 16 Uhr) kostet 90 € (Vorschulklasse 36 €).

Eine Woche Ferienbetreuung mit Randzeiten von 6 bis 18 Uhr kostet 120 € (Vorschulklasse 48 €).

Ermäßigungen können beantragt werden aufgrund des Einkommens oder der Anzahl jüngerer betreuter Kinder. Die Gebühr wird anteilig auf das Schuljahr verteilt und ist monatlich in Raten zu zahlen.

Für BuT-Leistungsberechtigte (s.Frage 6) sind 6 Ferienwochen (Vorschulklasse: alle Ferienwochen) gebührenfrei.

Wie viele Wochen Ferienbetreuung kann ich buchen?


Bis zu 11 Ferienwochen und eine Sockelwoche, also insgesamt 12 Wochen.

Kann ich in der Ferienzeit eine Halbtagsbetreuung buchen?


Nein, die Betreuungszeiten können nur pauschal von 8 bis 16 Uhr oder von 6 bis 18 Uhr gebucht werden. Die Gebühr wird immer auf diese Zeiten berechnet. Die tatsächlichen Betreuungszeiten können Sie in der Regel vor Ort abstimmen.

Wer betreut die Kinder, wenn die Schule geschlossen ist?


Die Schulen und Träger können bis zu vier Wochen in den Ferien schließen. In dieser Zeit erfolgt bei Bedarf die Ferienbetreuung an einer umliegenden Schule.

Ist die Buchung der Sockelwoche verpflichtend?


Nein, die Buchung ist freiwillig. Sie können auch nur Ferienwochen buchen. Bei der Sockelwoche erhalten Sie aber im Vergleich zur Ferienwoche einen Betreuungstag mehr für die gleiche Gebühr.

Warum muss ich mich so früh auf die gewünschte Ferienbetreuung festlegen?


Eine frühe Buchung ist für die Personalplanung wichtig.

Sie müssen sich zunächst nicht auf konkrete Ferienzeiten festlegen, sondern nur den wahrscheinlich benötigten Umfang an Ferienwochen buchen. Sie können während des Schuljahres unter Einhaltung der Fristen noch Änderungen vornehmen. Letztmalig ist die Anpassung bis zum 31.03. möglich.

Kann ich mein Kind in die Ferienbetreuung geben, obwohl es in der Schulzeit nicht an der Ganztagsbetreuung teilnimmt?


Ja, das ist möglich.

Wenn ich die Ferienwoche nicht nutzen konnte (z.B. wegen einer Krankheit), kann ich diese noch im Nachhinein abbestellen?


Nein, das ist nicht möglich. Die Schule bzw. der Kooperationspartner haben das Personal entsprechend vorgehalten. Eine Rückzahlung der Gebühren erfolgt nicht.

Wie entscheide ich, wie viele Ferienwochen ich buchen sollte?


Folgende Fragen sollten sich Eltern bzw.  Sorgeberechtigte dazu stellen:

  • Wie viele Ferienwochen hat das Schuljahr?
  • Für wie viele Ferienwochen organisiere ich die Betreuung selbst (eigener Urlaub, andere Angebote)?

Die Differenz ergibt die Anzahl der Wochen, für die Sie eine Ferienbetreuung buchen sollten.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch