Organisationsformen Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen (GBS)

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kooperatives Modell von Schule und Jugendhilfeträger

GBS

An GBS-Schulen findet „ganz normal“ Unterricht von 8 bis 13 Uhr statt.

Davor, ggf.  ab 6 Uhr, und danach, ggf. bis 18 Uhr, gibt es Betreuungsangebote durch einen Jugendhilfeträger. Schule und Träger haben sich gemeinsam auf ein pädagogisches Konzept verständigt und wirken zusammen, um für die Kinder ein Bildungs- und Betreuungspaket bereitzustellen, das ihren Bedürfnissen entspricht.

Für die Zeit von 8 bis 16 Uhr müssen die Eltern nichts zahlen. Für darüber hinausgehende Betreuungszeiten und für die Ferienbetreuung fallen sozial gestaffelte Gebühren an. Diese Sozialstaffel gilt auch für das Mittagessen, das an der Grundschule bereitgehalten wird.

Schulen und Träger legen im Interesse der Kinder viel Wert darauf, dass die pädagogische Arbeit kontinuierlich stattfindet und gut organisiert werden kann. Deshalb nehmen die Kinder, die für die GBS angemeldet sind, mindestens an drei Tagen in der Woche wenigstens bis 15 Uhr an diesem Angebot teil.



Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Grundsätzliches

rechte Spalte

Ganztag

Anmeldung

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen