Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Gedenkort Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof

Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof

Kontakt

Karte vergrößern

Info-Pavillon Hannoverscher Bahnhof

Öffnungszeiten

  • Sa.:10:00 - 18:00

Barrierefreiheit

  • Parkplätze vorhanden
  • Barrierefrei zugänglich

Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof

Das Gelände des ehemaligen Hannoverschen Bahnhofs liegt heute inmitten der östlichen HafenCity. Zwischen 1940 und 1945 wurden von hier in 20 Eisenbahntransporten mindestens 8.012 Juden, Roma und Sinti aus Hamburg und Norddeutschland in die Ghettos und Vernichtungslager Ost- und Mitteleuropas verschleppt – für die meisten war dies der Weg in den Tod.

 

Seit September 2013 markiert der Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof den Ort der Deportationen während der Zeit des Nationalsozialismus in Hamburg. Bis zur Eröffnung des geplanten Dokumentationszentrums im nördlichen Lohsepark werden hier, neben einer Ausstellung zur Geschichte des Ortes, der Entwicklungsprozess des Gedenkortes und des Lohseparks sowie das Partizipationsprojekt „Wie wollt ihr euch erinnern?“ präsentiert.

Themenübersicht auf hamburg.de

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.