Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Geheimtipps für Kinder Spaß für Kinder und Erwachsene

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sie suchen für das kommende Wochenende eine tolle Attraktion für Ihren Familienausflug? Dann entdecken Sie unsere Geheimtipps, die Kindern und Erwachsenen Spaß bringen.

Kinder Geheimtipps

Energieberg Georgswerder (Wilhelmsburg) 
Mit rund 40 Metern zählt der Energieberg zwar nicht zu den höchsten Erhebungen Hamburgs, aber trotzdem hat man von dort einen tollen Blick auf die Stadt und die umliegenden Windräder. Entstanden ist der Energieberg aus einer ehemaligen Mülldeponie. Früher war das betreten des Geländes verboten, heute kann man auf dem 900 Meter langen Rundweg den Blick in die Ferne schweifen lassen und Kinder lernen in einem animierten Film viel über die Entstehung des Berges. Übrigens eignet sich der Spot auch gut, um Drachen steigen zu lassen. Geöffnet hat der Berg von April bis Oktober.

Und wer schon mal im Süden Hamburgs ist, kann es sich später im großen Wilhelmsburger Inselpark auf den großen Grünflächen gemütlich machen und dort auch nochmal hoch hinauf: Es gibt eine große Nordwandhalle und den Hochseilgarten HanseRock
Mehr Infos: Energieberg Georgswerder

Spielscheune der Geschichten (Neuallermöhe) - Die Spielscheune der Geschichten öffnet ab dem 15. August 2020 wieder.
Die SpielScheune der Geschichten in Neuallermöhe ist ein riesiger Indoor-Spielplatz. Ganz unabhängig vom Wetter können Kinder hier rund um die Arche klettern, Fahrzeuge ausprobieren, Tischtennis und Kicker spielen, ein Bällebad nehmen oder sich mit extragroßen Bauklötzen vergnügen. Ganz besonders können sich die Kinder aber auf die Geschichten-Erzähler freuen. Jeden Tag werden Sagen, Märchen, Legenden und Erzählungen aus verschiedenen Kulturen, Ländern, Regionen, aus der Vergangenheit und der Gegenwart erzählt. Die SpielScheune liegt an einem Fleet – bei schönem Wetter können sich Kinder und Erwachsene also auch Kanus ausleihen. 
Weitere Infos zu: SpielScheune der Geschichten

Goblinstadt (Wandsbek)
Die Goblinstadt ist ein Labyrinth mit vielen dunklen Gängen und geheimnisvollen Räumen. Kinder ab 7 Jahren können hier in eine fantastische, sagenumwobene Welt eintauchen und spannende Rätsel lösen. Die Goblinstadt ist eine Indoor-Live-Rollenspiel-Anlage im Herzen Wandsbeks und ebenso für junggebliebene Erwachsene geeignet. 
Weitere Infos zu: Goblinstadt

Spielplatz Grasbrookpark (HafenCity)
In die Rolle des Piraten schlüpfen und mit Wasser spielen - nicht etwas, was man sofort mit der futuristischen HafenCity verbindet. Doch der Grasbrookpark bietet genau das und ist somit für Familien mit Kindern ein echte Attraktion in Hamburgs jüngstem Stadtteil. Mitten im Park steht ein hölzernes Piratenschiff umgeben von Sand, Wasserbecken und Wasserläufen, die das maritime Flair der Location unterstützen. Grünflächen und Parkbänke laden zum Entspannen ein.
Mehr Infos zu: Spielplatz Grasbrookpark

Freilichtmuseum am Kiekeberg (Kiekeberg)
Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist ein familienfreundliches Museum, bei dem Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren Eintritt frei haben. Das Motto lautet hier: Geschichte zum Anfassen. Der Spaß am Lernen steht im Vordergrund und das Freilichtmuseum ist ein Ort, an dem Kinder unbeschwert im direkten Kontakt mit der Natur spielen können.
Mehr Infos zu: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Geocaching
Beim Geocaching geht es raus in die Stadt und die Natur, um kleine Schätze zu finden. Für die moderne Schnitzeljagd reicht es bereits, das eigene Smartphone in die Hand zu nehmen. Wer sich längerfristig mit dem Hobby beschäftigen möchte, kann sich auch ein GPS-Gerät zulegen, um die versteckten Hinweise und Schätze zu finden. Wichtig dabei ist: Am Ende muss wieder alles an Ort und Stelle zurückgelegt werden, damit auch die anderen Schatzsucher ihren Spaß und ihr Erfolgserlebnis haben.
Weitere Infos: Geocaching in Hamburg

KLICK Kindermuseum (Osdorf)
Ein Museum zum Begreifen, erfahren, verstehen, anschauen und ausprobieren. Kindergruppen und die ganze Familie können hier Erfahrungen gemeinsam erleben. Es werden regelmäßig neue Angebote und Ausstellungen ins Programm aufgenommen, wie beispielsweise „Treffpunkt Körper- seinen Körper erfahren“.
Mehr Infos zu: KLICK Kindermuseum

Kinderbibliothek der Hamburger Bücherhallen
Schlechtes Wetter? Kein Grund zum Trübsal blasen! Für kleine Leseratten ist die zentrale Kinderbibliothek der Hamburger Bücherhallen die richtige Anlaufstelle. Die Kinderbibliothek sowie weitere Standorte der insgesamt 32 Hamburger Bücherhallen bieten für Kinder ein buntes Programm von Vorlesestunden über musikalische Märchen bis zu Bastel- und Brettspielnachmittagen an.
Mehr Infos zu: Kinderbibliothek Hamburg

Rabatzz (Stellingen)
Im Indoorspielplatz in Stellingen können Kinder alles machen, was ihr Herz begehrt: Toben, rennen, klettern, krabbeln, rutschen, springen und hüpfen. Außerdem gibt es einen Bereich für die ganz Kleinen und ein Bistro für die Stärkung zwischendurch. 
Mehr Infos zu: Rabatzz Indoorspielplatz

Klettern in der Takeanlage der Rickmer Rickmers (St. Pauli)
Die 1896 gebaute Rickmer Rickmers liegt als schwimmendes Wahrzeichen direkt an den Landungsbrücken. Jeden Samstag von 12 bis 18 Uhr und zu besonderen Events in Hamburg können Schwindelfreie ab zwölf Jahren in der Takelage des Großseglers klettern und aus 35 Metern Höhe eine wunderschöne Aussicht über den gesamten Hafen genießen. Die beliebteste Kletterstrecke führt am Großmast über die Wanten bis zur zweiten Saling. Veranstalter ist "schnurstracks Kletterparks". Anmeldung erforderlich! Preis: 25 Euro zzgl. Eintritt für das Schiff.
Mehr Infos zu: Rickmer Rickmers

Entdeckertour für Kinder (Speicherstadt)
Wo hat der berühmte Pirat Klaus Störtebeker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert in der Speicherstadt bei Ebbe, Flut und Sturmflut? Diese und weitere Fragen beantwortet die Entdeckertour des Speicherstadtmuseums. Sie dauert zirka 90 Minuten und richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Am Ende können die Kinder noch selbst auf Schatzsuche gehen. Preis: Erwachsene 8 Euro (6,50 Euro ermäßigt), Kinder 6,50 Euro (5 Euro). Kinder unter 5 Jahren können kostenlos teilnehmen. Anmeldung wird empfohlen.
Mehr Infos zu: Speicherstadtmuseum

Jump House Trampolinpark (Stellingen)
Deutschlands größter Trampolinpark JUMP House bietet völlig neuartigen Spaß und Action für alle Sport-und Springfreunde. Über 70 Trampoline sind nahtlos miteinander verbunden und bilden eine über 1.100 Quadratmeter große Sprungfläche. Vier Zonen ermöglichen reichlich Trampolin-Action: Auf dem großen Hauptfeld FreeJUMP mit über 50 Trampolinen, Sprungrampen, Podesten und Wandtrampolinen können sich Jung und Alt so richtig austoben. 
Mehr Infos zu: Jump House Trampolinpark 

Bunker im Dunkeln (Hamm) - Hinweis: Das Bunkermuseum ist derzeit geschlossen (Stand: 18.06.2020)
Das Bunkermuseum Hamburg befindet sich auf dem Gelände der Wichernkirche im Stadtteil Hamburg-Hamm. Fünf Meter in die Tiefe führt eine Treppe zu vier Röhrenbunkern. Hier wird Eltern und Kindern schnell klar, was die Menschen im Zweiten Weltkrieg bei Luftangriffen ausstehen mussten. Der Bunker bot in jeder der Röhren rund 50 Menschen Platz. Das Mobiliar wurde originalgetreu nachgebaut und mit verschiedensten Original-Ausstellungsstücken, wie Bunkertelefon, Gasmasken, Koffer, Helme oder einer Luftschutz-Hausapotheke ausgestattet. Dazu werden anhand von Fotos und Dokumenten die Erlebnisse von Zeitzeugen lebendig vermittelt. Besonders eindrucksvoll sind Originaltonaufnahmen eines Bombeneinschlags.

Preis: Erwachsene 8 Euro, Kinder bis 12 Jahre 4 Euro. Bitte Taschenlampe nicht vergessen!
Mehr Infos zu: Führung "Bunker im Dunkeln".

Fährenfahrt
Den Wind in den Haaren spüren und den Elbblick genießen - so macht der Familienausflug allen Spaß. Und mit etwas Fantasie wird die Fahrt zum Piratenabenteuer und die ganze Familie begibt sich auf Schatzsuche. Am Ziel können Sie beispielsweise die Schatztruhe im Sand des Elbstrands finden oder eine Radtour ins Alte Land starten. 
Mehr Infos zu: Fährlinien.

Zoologisches Museum (Rotherbaum)
Von wegen Museen sind langweilig. Im Zoologischen Museum wandeln Sie zwischen den riesigen Skeletten von Dinosauriern und anderen Urzeittieren umher und können gemeinsam über das legendäre und heute ausgestopfte NDR-Walroß Antje von Hagenbeck staunen. Ein spannender Familienausflug, der ganz nebenbei auch noch lehrreich ist.
Mehr Infos zu: Zoologisches Museum

Haben Sie weitere Kinder-Geheimtipps in Hamburg? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge an presseinfo@hamburg.de .

Hier geht es zu den Ferientipps für Kinder

Miwula

Themenübersicht auf hamburg.de

Weitere Tipps

Weitere Tipps

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch