Klaus Störtebeker Die Störtebeker Story

Mittelalterliche Freiheitsikone und ruchloser Mörder: Klaus Störtebeker, Anführer der Vitalienbrüder, wurde im Jahre 1401 hingerichtet. Bis heute streiten Historiker und Bewunderer über die Anfänge der Karriere des berühmtesten norddeutschen Seeräubers. 

Klaus Störtebeker - Pirat in Hamburg

Klaus Störtebeker

Es liest sich wie ein Abenteuerkrimi. Durch die Geschichte des größten Piratenhelden Norddeutschlands, Klaus Störtebeker, zieht sich eine lange Blutspur. Erst durch Kaperbriefe legitimiert, setzen die Piraten nach Kriegsende ihr räuberisches Handwerk auf eigene Faust fort. Am Ende wurde er gefasst und geköpft. Zwei Hauptversionen erzählen die Geschichte, wie der bekannte Seeräuber zum ersten Mal die Schiffsplanken der Vitalienbrüder betrat und zur Legende wurde.

Vom Säufer zum Kapitän 


Wie so viele Meister geriet Störtebeker eher zufällig in seine Karriere als Seeräuber. Er entstammte edlen Verhältnissen, vertrank und verspielte als Lebemann in Ritterrüstung jedoch sein gesamtes Vermögen. Nachdem er schließlich seine letzte Zeche nicht bezahlen konnte, wurde er enteignet und der Stadt verwiesen. Vor den Toren Hamburgs traf er die Seeräuberclique der Vitalienbrüder und wurde schließlich ihr Mentor.

Er bog Hufeisen und riss Eisenketten entzwei


Eine andere Version besagt, dass er als Knecht auf Rügen wegen Diebstahl misshandelt wurde. Der spätere Piratenkapitän knüppelte seine Peiniger jedoch nieder und floh auf einer Nussschale Richtung Kap Arkona. Auf dem Weg dorthin wurde er von den Vitalienbrüdern aufgelesen. Ihr Kapitän Gödeke Michels gab ihm ein Hufeisen, welches Störtebeker problemlos umbog. Eine Eisenkette riss er auch entzwei. Selbst eine Zinnstange drehte er zum Zopf. Als er dann noch den ellenhohen Humpen Michels kurzerhand herunterkippte, hat er die Aufnahmeprüfung der Seeräuber bestanden.

Lesen Sie weiter:
Piraten rauben im Auftrag von Königen

Autor:

Die Störtebeker Story
Mittelalterliche Freiheitsikone und ruchloser Mörder: Klaus Störtebeker, Anführer der Vitalienbrüder, wurde im Jahre 1401 hingerichtet. Bis heute streiten Historiker und Bewunderer über die Anfänge der Karriere des berühmtesten norddeutschen Seeräubers. 
https://www.hamburg.de/image/261372/1x1/150/150/1fd755ca603dcca508264c29c7802a0c/mp/stoertebeker-panorama.jpg
20171205 16:24:16