Stadtteilarchiv Bramfeld e.V. Archiv im Brakula

Stadtteilarchiv Bramfeld

Stadtteilarchiv Bramfeld e.V.

Kontakt

Karte vergößern

Stadtteilarchiv Bramfeld

Öffnungszeiten

Dienstag 9.30 – 12.30 Uhr, Mittwoch 15 - 18 Uhr, Donnerstag 11 - 14 Uhr

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei zugänglich

Ebenerdiges Ladenlokal

Das Stadtteilarchiv Bramfeld wurde 1983 gegründet und erhält seit 1989 Förderung von der Kulturbehörde Hamburg. Im Frühjahr  2009 sind wir in die zentraler gelegenen Räume im Brakula gezogen – leider mit weniger Platz. Daher setzen wir uns auch für die Kulturinsel Bramfeld ein, die Bramfelder Initiativen mehr Raum für Kultur bieten soll.

Wir verfügen über ein Fotoarchiv mit mehreren tausend Bildern und eine kleine Bibliothek zur Stadtteil- und Stadtgeschichte, sowie Karten und Pläne.

Immer ausgehend von den Erfahrungen der Menschen vor Ort wird zu unterschiedlichen Themen der Zeitgeschichte gearbeitet (z.B. Stolpersteingruppe). Aus der Auswertung von Zeitzeugenbefragungen, dem Aktenstudium im Staatsarchiv und der Aufarbeitung weiteren Materials  entwickeln wir unsere Veranstaltungen, Rundgänge, Broschüren, Bücher und Ausstellungen.

Unser Historisches Kinderprojekt bietet Kinderrundgänge für Schulklassen, Mitmachaktionen für Kindergärten und das Mehrgenerationenprojekt „Intergenerationelles Lernen: Omas und Opas Kindheit – Trudelreifen, Marmeln und Oblaten“ an. Dieses Kooperationsprojekt bringt Kinder und Senioren zusammen und thematisiert Lebensalltag und Spielkultur heutiger und ehemaliger Kinder.

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche