Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tipps gegen Schlaflosigkeit Ohne Tablette zu Bette

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Menschen, die schlecht schlafen, sind rasch versucht, zu Schlafmitteln zu greifen. Doch deren Einnahme ist nur in seltenen Fällen therapeutisch sinnvoll.

Schlafmittel Schlafmittel durch bewusstes Verhalten natürlich ersetzen.

Schlaflosigkeit natürlich bekämpfen

Schlaflosigkeit schwächt uns

Schlafstörungen oder Schlafmangel beeinträchtigen unsere Lebensqualität. Wir büßen an Leistungsfähigkeit und Konzentrationsvermögen ein. Auch die Seele leidet. Niedergeschlagenheit und sogar anhaltende Depressionen können die Folge sein. Um am Tag leistungsfähig zu sein und den Körper nachts zu regenerieren, ist erholsamer und gesunder Schlaf wichtig - ein Schlaf ohne Schlafmittel.

Klärung der Ursache

Menschen, die Schlaflosigkeit peinigt, sind rasch versucht mit Medikamenten Abhilfe zu schaffen. Doch Schlafmittel sind in den meisten Fällen keine empfehlenswerte Therapie.
Insbesondere von der Selbstmedikation mit chemischen Wirkstoffe raten die Ärzte dringend ab. Denn ohne diagnostische Klärung der Schlafstörung schaden solche Tabletten oder Tropfen mehr als sie nutzen.

Bittere Pillen     

Chemische Substanzen wie zum Beispiel Benzodiazepine verändern die Struktur des Schlafes. Besonders der für unsere nächtliche Erholung maßgebliche Tiefschlaf wird verkürzt oder stellt sich gar nicht erst ein. Aber solche sogenannten Hypnotika (von griech. Hynos = Schlaf) beeinträchtigen nicht nur das Schlafprofil und damit die Schlafqualität, sondern bergen auch noch andere Risiken: Sie führen sehr schnell zur Abhängigkeit von diesen Schlafmitteln.

Hat sich der Organismus an die schlaffördernde Wirkung der Pillen erst einmal gewöhnt, gelingt es den Patienten oft nicht mehr, auf natürliche Weise die Schlaflosigkeit zu bekämpfen. Außerdem besitzen die Präparate beträchtliche Nebenwirkungen. Häufig stellt sich am Morgen nach der Einnahme ein „Hangover“ ein: Der Tabletten-Konsument fühlt sich abgeschlagen, unausgeruht und benebelt.
Schon aus diesem Grund sind die meisten chemischen Präparate rezeptpflichtig. Ein verantwortungsvoller Arzt wird sie nur nach eingehender Untersuchung der Schlafstörungsursache und nur für kurze Zeit verschreiben.

Baldrian & Co

Eine sinnvolle Alternative können Schlafmittel aus pflanzlichen Extrakten sein, die eine beruhigende und schlafanstoßende Wirkung besitzen. Mit ihnen findet der unter Schlafstörungen Leidende leichter und schneller in einen natürlichen Schlummer. Bewährte Hausmittel wie Baldrian oder Hopfen gibt es in der Apotheke rezeptfrei in verschiedensten Darreichungsformen, Zusammensetzungen und Konzentrationen. Doch sehr oft braucht es zur Behebung der Schlafstörungen weder pflanzliche noch chemische Präparate. Denn in vielen Fällen kann der Betroffene selbst de Ursachen seines Leidens abstellen. Er sollte zum Beispiel prüfen, ob seine Lebensgewohnheiten für die Schlafstörungen verantwortlich sind: Den erholsamen Schlaf vertreiben können Alkoholkonsum, Kaffeekonsum und schweres Abendessen, aber natürlich auch Alltagssorgen. Lassen sich diese negativen Faktoren ausschalten, stellt sich auch der gesunde Schlummer wieder wie von selbst ein.

Übrigens: Beunruhigen Sie sich nicht, wenn es ihnen selten gelingt, länger als sechs Stunden durchzuschlafen. Vielen Erwachsenen reicht diese Schlafdauer vollständig aus!


Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch