Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schlaf gut, Baby! Flyer

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Eine gesunde Entwicklung fördern und das Risiko für den Plötzlichen Säuglingstod mindern.

Schlaf gut, Baby!

Schlaf gut, Baby! - Flyer

Der Plötzliche Kindstod beziehungsweise Plötzliche Säuglingstod ist auch unter der Abkürzung SIDS (Sudden Infant Death Syndrome) bekannt und bezeichnet das plötzliche und unerwartete Versterben eines Babys oder auch Kleinkindes in der Regel im ersten Lebensjahr.

Nahezu allen Eltern oder werdenden Eltern ist dieser Begriff bekannt und löst verständlicherweise nicht selten sehr große Ängste aus.

Der plötzliche Kindstod kann trotz zahlreicher genauer Untersuchungen der betroffenen Babys, der Betrachtung des Sterbeortes sowie auch der Dokumentation der Krankengeschichte der Eltern sowie des Kleinkindes selbst, auch heutzutage noch nicht eindeutig erklärt werden.

Die Anzahl der plötzlich und unerwartet verstorbenen Kinder hat sich jedoch sowohl weltweit als auch deutschlandweit deutlich verringert und ist weiterhin rückläufig. In Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2015 insgesamt 127 Kinder am Plötzlichen Säuglingstod gestorben, im Jahr 2005 waren es noch 232 Kinder.

Es wird davon ausgegangen, dass dieser Rückgang auch auf die von Fachleuten gewonnenen und in Studien belegten Erkenntnisse zurückzuführen ist, die in Handlungsempfehlungen für die Eltern eingeflossen sind.

Eltern können daher selbst viel für die Gesundheit ihres Säuglings tun und das Risiko mindern, wenn sie einige Empfehlungen beachten.

Das vorliegende Faltblatt nennt die wichtigsten Regeln und beinhaltet QR-Codes, die zu informativen Videos führen.

Stand: 9. Auflage, September 2021
Umfang: doppelseitiger Flyer
Bezug: Der Flyer steht unten als Download zur Verfügung.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch