Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Gesundheitswirtschaft Richtlinie zum Förderprogramm

Förderprogramm der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz zur Stärkung und Förderung der Gesundheitswirtschaft in Hamburg

Richtlinie zum Förderprogramm

Die Freie und Hansestadt Hamburg will als bedeutender Gesundheitsstandort von der Gesundheitswirtschaft als einer überproportional wachsenden und innovativen Branche profitieren und sich für ihre Einwohnerinnen und Einwohner dauerhaft als Gesundheitsmetropole sowie führendes Kompetenzzentrum der Gesundheitswirtschaft etablieren.

Über herausragende Projekte will die Stadt vorhandene Potenziale optimal nutzen, um die medizinische Versorgung zu verbessern und wichtige Impulse für Beschäftigung und Innovation zu setzen. Hierfür hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) die Richtlinie zum Förderprogramm zur Stärkung und Förderung der Gesundheitswirtschaft in Hamburg erarbeitet. Die Richtlinie steht unten als Download zur Verfügung.

Möglichkeiten der Projektförderung gibt es zudem beispielsweise über den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung, den Europäischen Sozialfonds ESF oder den Bund. Die Clusteragentur Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH berät interessierte Unternehmen zu Fördermöglichkeiten in der Gesundheitswirtschaft.

Weiterführende Informationen

Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz hat ein Förderprogramm zur Stärkung und Förderung der Gesundheitswirtschaft in Hamburg aufgelegt. Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele:

Downloads