3.3.2 Arbeitslosigkeit

Definition

Arbeitslosenanteil in Hamburg im Dezember 2017 nach Stadtteilen und Geschlecht

Bedeutung

Der Indikator weist Frauen und Männer mit Bezug von Arbeitslosengeld II (ALG II) bezogen auf die Bevölkerung zwischen 15 und 65 Jahren in den einzelnen Hamburger Stadtteilen aus.

Er gibt Hinweise auf

  • die unterschiedliche Betroffenheit von Frauen und Männern,
  • Armutsrisiko,
  • eingeschränkte Teilhabemöglichkeiten,
  • Handlungs- und Unterstützungserfordernisse im unmittelbaren Sozialraum,
  • das Erfordernis geschlechtsspezifischer Vermittlungsbemühungen.

Arbeitslosenanteil in Hamburg im Dezember 2017 nach Stadtteilen und Geschlecht

In den Hamburger Stadtteilen kam es im Dezember 2017 gelegentlich zu Unterschieden des Arbeitslosenanteils von Frauen und von Männern. So lag beispielsweise der Arbeitslosenanteil der Frauen in Hammerbrook mit 9,1 Prozent unter der der Männer mit 4,4 Prozent; in Moorburg/ Altenwerder hingegen lag der Arbeitslosenanteil der Frauen mit 5,6 Prozent über der der Männer mit nur 2,6 Prozent.

Arbeitslosenanteil der Frauen in Hamburg im Dezember 2017 nach Stadtteilen

Die Karte verdeutlicht noch einmal die Unterschiede bei der Arbeitslosenquote zwischen Frauen und Männern im Dezember 2017. Zum Teil lag die Arbeitslosigkeit deutlich unter der der Männer, zum Beispiel in Groß-Borstel, wo auf 100 arbeitslose Männer gut 53 arbeitslose Frauen kamen. In Nienstedten hingegen kamen auf 100 arbeitslose Männer knapp 122 arbeitslose Frauen.

Arbeitslosigkeit in Hamburg im Dezember 2017 nach Stadtteilen und Geschlecht

 Arbeitslose (Dezember 2017) Bevölkerung 15 bis unter 65 Jahre (31.12.2017)
Stadtteil Männer Frauen Männer Frauen Arbeitslosenquote der Frauen, wenn die Arbeitslosenquote der Männer auf 100 gesetzt wird
Hamburg Mitte
Hamburg-Altstadt 60 38 961 840 72,5
HafenCity 43 43 1.412 1.194 118,3
Neustadt 305 199 5.071 4.554 72,7
St. Pauli 822 494 9.540 8.195 70,0
St. Georg 289 138 5.055 3.642 66,3
Hammerbrook 188 60 2.070 1.349 49,0
Borgfelde 188 114 3.112 2.863 65,9
Hamm 871 671 15.068 14.361 80,8
Horn 1.089 796 14.554 12.864 82,7
Billstedt 2.007 1.835 23.589 22.983 93,8
Billbrook 125 42 953 476 67,3
Rothenburgsort 307 240 3.594 2.907 96,7
Veddel 186 147 1.928 1.573 96,9
Wilhelmsburg 1.889 1.510 19.945 17.546 90,9
Kleiner Grasbrook und Steinwerder 61 34 695 420 92,2
Waltershof und Finkenwerder 221 182 4.162 3.723 92,1
Altona
Altona-Altstadt 834 710 10.891 10.803 85,8
Sternschanze 215 173 3.234 3.027 86,0
Altona-Nord 631 508 8.566 8.889 77,6
Ottensen 647 550 12.278 13.459 77,5
Bahrenfeld 809 538 11.875 10.831 72,9
Groß Flottbek 57 60 3.255 3.591 95,4
Othmarschen 127 107 4.532 4.860 78,6
Lurup 903 824 11.608 11.856 89,3
Osdorf 535 484 7.884 8.093 88,1
Nienstedten 34 44 2.056 2.187 121,7
Blankenese 64 65 3.685 4.033 92,8
Iserbrook 136 125 3.302 3.544 85,6
Sülldorf 188 109 3.079 2.945 60,6
Rissen 147 139 4.021 4.329 87,8
Eimsbüttel
Eimsbüttel 849 802 20.381 23.366 82,4
Rotherbaum 178 188 5.900 6.233 100,0
Harvestehude 218 164 5.836 6.079 72,2
Hoheluft-West 168 149 4.709 5.364 77,9
Lokstedt 392 358 8.792 9.690 82,9
Niendorf 383 351 12.425 12.937 88,0
Schnelsen 487 395 9.502 9.571 80,5
Eidelstedt 619 540 10.474 10.392 87,9
Stellingen 501 351 9.167 8.615 74,5
Hamburg-Nord
Hoheluft-Ost 103 109 3.260 3.759 91,8
Eppendorf 233 215 7.913 9.251 78,9
Groß Borstel 168 83 2.880 2.675 53,2
Alsterdorf 189 201 4.844 5.226 98,6
Winterhude 752 604 19.587 21.821 72,1
Uhlenhorst 171 169 6.046 6.449 92,7
Hohenfelde 183 142 3.692 3.673 78,0
Barmbek-Süd 676 535 13.146 13.810 75,3
Dulsberg 657 480 6.847 6.556 76,3
Barmbek-Nord 980 663 16.355 16.252 68,1
Ohlsdorf 260 203 5.716 5.665 78,8
Fuhlsbüttel 197 127 4.245 4.248 64,4
Langenhorn 896 701 15.439 14.834 81,4
Wandsbek
Eilbek 429 307 8.113 8.259 70,3
Wandsbek 685 532 12.674 12.432 79,2
Marienthal 244 166 4.393 4.448 67,2
Jenfeld 748 623 9.043 8.210 91,7
Tonndorf 318 239 5.039 4.869 77,8
Farmsen-Berne 547 498 11.195 11.509 88,6
Bramfeld 975 799 17.281 17.333 81,7
Steilshoop 592 518 6.254 6.267 87,3
Wellingsbüttel 64 55 2.872 3.102 79,6
Sasel 171 122 6.628 7.255 65,2
Poppenbüttel 156 141 6.038 6.416 85,1
Hummelsbüttel 328 214 5.407 5.390 65,4
Lemsahl-Mellingstedt 35 38 2.174 2.307 102,3
Duvenstedt 50 29 1.946 2.002 56,4
Wohldorf-Ohlstedt 22 24 1.388 1.453 104,2
Bergstedt 134 76 3.250 3.376 54,6
Volksdorf 135 135 5.660 6.250 90,6
Rahlstedt 1.503 1.286 28.984 28.996 85,5
Bergedorf
Lohbrügge 679 569 12.297 12.541 82,2
Bergedorf 721 504 11.796 11.489 71,8
Curslack 85 41 1.392 1.271 52,8
Altengamme 14 19 705 752 127,2
Neuengamme 35 23 1.213 1.194 66,8
Kirchwerder 74 65 3.367 3.148 93,9
Ochsenwerder 25 19 904 837 82,1
Reitbrook . . 184 146 .
Allermöhe 13 8 477 447 65,7
Billwerder 20 5 1.455 1.024 .
Moorfleet 26 19 478 404 86,5
Tatenberg 6 4 195 169 76,9
Spadenland . . 174 164 .
Neuallermöhe 478 543 8.410 8.813 108,4
Harburg
Harburg 807 610 10.905 8.648 95,3
Neuland und Gut Moor 29 23 642 492 103,5
Wilstorf 369 324 5.944 5.544 94,1
Rönneburg 35 27 1.102 1.036 82,1
Langenbek 55 48 1.276 1.336 83,4
Sinstorf 78 63 1.335 1.290 83,6
Marmstorf 86 79 2.617 2.614 92,0
Eißendorf 453 391 8.222 7.810 90,9
Heimfeld 485 397 8.066 7.348 89,9
Moorburg und Altenwerder 7 14 268 248 .
Hausbruch 346 325 5.561 5.452 95,8
Neugraben-Fischbek 613 560 9.570 9.317 93,8
Francop 5 3 286 211 81,3
Neuenfelde 127 90 1.828 1.450 89,3
Cranz 21 13 341 248 85,1

Methodischer Hinweis: Arbeitslose

Bei den Angaben über Arbeitslose handelt es sich um Daten mit Stand Dezember 2017, die über Auswertungen der Bundesagentur für Arbeit ermittelt wurden. Als arbeitslos werden gemäß § 16 des Sozialgesetzbuches (SGB III) Personen gezählt, die vorübergehend nicht in einem Beschäftigungsverhältnis stehen oder weniger als 15 Wochenstunden erwerbstätig sind, eine versicherungspflichtige Beschäftigung suchen und Vermittlungsbemühungen zur Verfügung stehen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Maßnah­men der aktiven Arbeitsmarktpolitik gelten nicht als arbeitslos.

Die Anteile der Arbeitslosen sind nicht – wie sonst üblich – auf die Erwerbspersonen, sondern ersatzweise auf die Bevölkerung im Alter von 15 bis 64 Jahren bezogen, da Erwerbspersonen­zahlen für die Stadtteile nicht verfügbar sind.

Die Hamburger Ergebnisse und die Ergebnisse für den Bezirk Hamburg-Mitte sind höher als die Summe der Stadtteile, da hierin die Insel Neuwerk enthalten ist.

Datenquelle:

Bundesagentur für Arbeit, Dezember 2017