4.1.4 Betreuungsumfang

Definition

Betreuungsumfang von Mädchen und Jungen in Hamburger Kindertageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege in Hamburg 2008 bis 2018 nach Sprache und Herkunft

Bedeutung

Mit dem Indikator wird der Umfang aushäusig betreuter Stunden bei Mädchen und Jungen dargestellt.

Er weist hin auf

  • Bildungs- und Teilhabechancen in der (früh-)kindlichen Förderung,
  • die Notwendigkeit verbesserter Integrationsmöglichkeiten von Mädchen und Jungen sowie
  • die Notwendigkeit eines erleichterten Zugangs zu institutionalisierten Bildungsinstanzen.

Kinder von 0 bis unter 14 Jahren in Kindertageseinrichtungen und öffentlich geförderter Kindertagespflege in Hamburg 2008 bis 2018 nach Betreuungsumfang und Geschlecht

Die Abbildung veranschaulicht, dass seit 2009 immer mehr Mädchen und Jungen ganztags betreut werden. Der Anteil ganztagsbetreuter Mädchen an allen betreuten Mädchen lag 2009 noch bei knapp 32 Prozent, 2018 waren es hingegen knapp 53 Prozent aller betreuten Mädchen. Auch Jungen wurden 2008 noch in gut 31 Prozent der Fälle ganztagsbetreut, 2018 waren 54 Prozent aller betreuten Jungen in Ganztagsbetreuung.

Kinder von 0 bis unter 14 Jahren in Kindertageseinrichtungen und öffentlich geförderter Kindertagespflege in Hamburg zum 1.3.2018 nach Betreuungsumfang und Geschlecht

Mädchen

Jungen

Die Ausgestaltung des Betreuungsumfangs ist unter Mädchen und Jungen nahezu identisch. 52,5 Prozent aller betreuten Mädchen Hamburgs wurden im Jahr 2018 mehr als 35 Stunden pro Woche betreut. Bei den Jungen waren es 53,9 Prozent aller betreuten Jungen in Hamburg. 35,6 Prozent der betreuten Mädchen und 34,3 Prozent der betreuten Jungen waren weniger als 25 Stunden in der Betreuung.

Kinder von 0 bis unter 14 Jahren mit ausländischer Herkunft mindestens eines Elternteils in Kindertageseinrichtungen und öffentlich geförderter Kindertagespflege in Hamburg zum 1.3.2018 nach Betreuungsumfang und Geschlecht

Mädchen

Jungen

Ist mindestens ein Elternteil ausländischer Herkunft, sinkt der Anteil der Betreuung über 35 Stunden pro Woche im Vergleich zum Hamburger Durchschnitt. Mädchen wurden hier im Jahr 2018 zu 43,8 Prozent, Jungen zu 46,4 Prozent betreut.

Kinder von 0 bis unter 14 Jahren in Kindertageseinrichtungen und öffentlich geförderter Kindertagespflege in Hamburg zum 1.3.2018, wenn in der Familie vorrangig nicht Deutsch gesprochen wird nach Betreuungsumfang und Geschlecht

Mädchen

Jungen

Wenn in der Familie vorrangig kein Deutsch gesprochen wird, werden noch weniger Mädchen und Jungen über 35 Stunden pro Woche in Kindertageseinrichtungen oder öffentlich geförderter Tagespflege betreut als im Durchschnitt in Hamburg. Im Jahr 2018 waren es 39,2 Prozent der betreuten Mädchen und 41,5 Prozent der betreuten Jungen.

Kinder von 0 bis unter 14 Jahren in Tageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege in Hamburg 2008 bis 2017 nach Geschlecht und Betreuungsumfang

 insgesamt davon im Alter von … bis unter … Jahren
Erhebungsstichtag insgesamt darunter in Ganztags-betreuung 0 - 3 darunter in Ganztags-betreuung 3 -6 darunter in Ganztags-betreuung 6 - 14 darunter in Ganztags-betreuung
weiblich
15.03.2008 36.324 10.874 5.545 2.863 18.291 6.629 12.488 1.382
01.03.2009 37.927 12.092 6.251 3.399 18.797 7.409 12.879 1.284
01.03.2010 39.420 12.992 6.951 3.904 19.324 7.903 13.145 1.185
01.03.2011 40.194 14.250 8.024 4.481 20.026 8.511 12.144 1.258
01.03.2012 41.414 15.052 8.707 5.130 20.507 8.768 12.200 1.154
01.03.2013 41.791 16.249 9.569 5.376 20.756 9.567 11.466 1.306
01.03.2014 37.323 16.872 10.840 5.496 21.450 10.073 5.033 1.303
01.03.2015 38.344 18.142 11.386 5.976 21.821 10.681 5.137 1.485
01.03.2016 38.936 19.107 11.843 6.379 21.813 10.949 5.280 1.779
01.03.2017 39.293 20.938 13.089 7.364 22.799 12.097 3.405 1.477
01.03.2018 40.637 21.359 13.302 7.386 23.730 12.420 3.605 1.553
männlich
15.03.2008 36.439 10.770 5.482 2.756 18.037 6.524 12.920 1.490
01.03.2009 37.713 11.835 6.287 3.282 18.422 7.122 13.004 1.431
01.03.2010 39.925 13.181 7.182 3.984 19.171 7.817 13.572 1.380
01.03.2011 40.637 14.658 8.057 4.512 20.100 8.743 12.480 1.403
01.03.2012 42.915 16.043 9.100 5.271 21.159 9.448 12.656 1.324
01.03.2013 43.302 17.227 9.814 5.460 21.718 10.222 11.770 1.545
01.03.2014 38.448 17.707 11.155 5.644 22.094 10.522 5.199 1.541
01.03.2015 39.495 19.098 11.727 6.098 22.399 11.288 5.369 1.712
01.03.2016 40.313 19.982 12.179 6.445 22.565 11.491 5.569 2.046
01.03.2017 40.435 21.994 13.429 7.589 23.386 12.675 3.620 1.730
01.03.2018 41.763 22.572 13.513 7.589 24.384 13.114 3.866 1.869
insgesamt
15.03.2008 72.763 21.644 11.027 5.619 36.328 13.153 25.408 2.872
01.03.2009 75.640 23.927 12.538 6.681 37.219 14.531 25.883 2.715
01.03.2010 79.345 26.173 14.133 7.888 38.495 15.720 26.717 2.565
01.03.2011 80.831 28.908 16.081 8.993 40.126 17.254 24.624 2.661
01.03.2012 84.329 31.095 17.807 10.401 41.666 18.216 24.856 2.478
01.03.2013 85.093 33.476 19.383 10.836 42.474 19.789 23.236 2.851
01.03.2014 75.771 34.579 21.995 11.140 43.544 20.595 10.232 2.844
01.03.2015 77.839 37.240 23.113 12.074 44.220 21.969 10.506 3.197
01.03.2016 79.249 39.089 24.022 12.824 44.378 22.440 10.849 3.825
01.03.2017 79.728 42.932 26.518 14.953 46.185 24.772 7.025 3.207
01.03.2018 82.400 43.931 26.815 14.975 48.114 25.534 7.471 3.422

Methodischer Hinweis:

Die Zahl der betreuten Kinder setzt sich zusammen aus Kindern, die eine Kindertageseinrichtung besuchen, und den Kindern, die von Tagespflegepersonen („Tagesmütter/ -väter“) im Rahmen der öffentlich geförderten Kindertagespflege versorgt wurden. Maßgeblich ist das am Erhebungsstichtag (1.3., 2008: 15.3.) bestehende Betreuungsverhältnis. Kinder, die sowohl eine Kita besuchen als auch von Tagespflegepersonen betreut werden, werden mehrfach gezählt.

Die Angaben in Bezug auf die kindbezogenen Merkmale (wie Betreuungsumfang, Alter, Geschlecht, Migrationshintergrund, Familiensprache) werden bei den Berichtsstellen (Kitas, Jugendämtern), nicht bei den Kindern/Eltern selbst, erfragt. Ganztagsbetreuung ist eine durchgehende Betreuung von mindestens 7 Stunden pro Betreuungstag. Ein Migrationshintergrund liegt vor, wenn mindestens ein Elternteil ausländischer Herkunft ist. Auf die Staatsangehörigkeit des Elternteils kommt es dabei nicht an. Nicht deutschsprachig ist eine Familie, wenn dort vorrangig nicht deutsch gesprochen wird.

Datenquelle:

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein; Statistik der Kindertagesbetreuung, Hamburg 2019