3.3.3 Erwerbstätige nach Position und Stellung im Beruf

Definition:

Erwerbstätige Frauen und Männer in Hamburg 2012 bis 2018 nach Position und Stellung im Beruf

Bedeutung

Der Indikator indiziert die Verteilung der erwerbstätigen Frauen und Männer nach der beruflichen Position und Stellung. Er gibt Hinweise auf

  • die Repräsentanz von erwerbstätigen Frauen auf dem Hamburger Arbeitsmarkt,
  • den Qualifizierungsstatus von Frauen und Männern,
  • unterschiedliche Aufstiegsmöglichkeiten von Frauen und Männern,
  • unterschiedliche Formen der Erwerbseinbindung (z. B. verbeamtet vs. angestellt) bei Frauen und Männern.

Erwerbstätige in 1.000 in Hamburg 2012 bis 2018

Die Abbildung veranschaulicht die Anzahl der erwerbstätigen Frauen und Männer in Hamburg von 2012 bis 2018 (Linien). Dabei wird deutlich, dass der Anteil der erwerbstätigen Frauen in allen Jahren unter dem der Männer lag (Säulen).

Erwerbstätige in Hamburg 2018 nach Position

Frauen

Männer

 

Unterschiede zwischen erwerbstätigen Frauen und Männer gibt in Bezug auf ihre Position. Waren 2018 zum Beispiel 9,3 Prozent der Frauen als Helferin tätig, waren es nur 6,5 Prozent der Männer, wohingegen 29,6 Prozent der Männer als Experten zu bezeichnen sind, aber nur 25,2 Prozent der Frauen.

Erwerbstätige in Hamburg 2012 bis 2018 nach Position

Betrachtet man erwerbstätige Frauen und Männer nach ihrer Position im Zeitverlauf wird deutlich, dass sich die Verteilung sowohl bei Frauen als auch bei Männern nur leicht in Richtung höhere Qualifikation geändert hat. So ist beispielsweise ein Anstieg der weiblichen Expertinnen von 21 Prozent (2012) auf 25,2 Prozent (2018) zu verzeichnen sowie eine Steigerung der männlichen Experten von 26,9 Prozent (2012) auf 29,6 Prozent (2018).

Erwerbstätige in 1.000 in Hamburg 2012 bis 2018 nach Position

Helfer/Helferin Fachkräfte Spezialist/Spezialistin Experte/Expertin Insgesamt
weiblich
2012 37 211 68 84 400
2013 38 223 65 88 414
2014 43 206 68 98 415
2015 44 199 74 106 423
2016 38 201 73 110 422
2017 39 212 73 111 435
2018 41 211 77 111 440
männlich
2012 31 213 74 117 435
2013 32 211 80 120 443
2014 32 211 81 131 455
2015 36 193 83 137 449
2016 29 207 83 141 460
2017 30 215 90 144 479
2018 31 215 91 142 479
insgesamt
2012 68 424 142 201 835
2013 70 434 145 208 857
2014 74 416 149 229 868
2015 80 392 157 243 872
2016 68 408 156 251 883
2017 69 428 162 255 914
2018 72 426 168 253 919

Erwerbstätige in Hamburg 2018 nach Stellung im Beruf

Frauen

Männer

 

2018 waren 81,7 Prozent aller erwerbstätigen Frauen und 75,1 Prozent aller erwerbstätigen Männer Angestellte, 9,8 Prozent der weiblichen Erwerbstätigen und 14,7 Prozent der männlichen waren Selbständige bzw. unbezahlt mithelfende Familienangehörige, weitere Erwerbstätige waren Beamtinnen (5,1 Prozent) und Beamte (3,7 Prozent) bzw. Arbeiterinnen (3,3 Prozent) und Arbeiter (6,5 Prozent).

Erwerbstätige in Hamburg 2012 bis 2018 nach Stellung im Beruf

Betrachtet man Erwerbstätige nach Stellung im Beruf im Zeitverlauf sind keine größeren Schwankungen zu erkennen, lediglich ist auf einen Rückgang der männlichen Selbständigen / unbezahlt mithelfenden Familienmitglieder von 19 Prozent in 2012 auf 15 Prozent in 2018 hinzuweisen.

Erwerbstätige in 1.000 in Hamburg 2012 bis 2018 nach Stellung im Beruf

Stellung im Beruf
Jahr Selbstständige / unbez. mithelfende Familienangehörige Angestellte Arbeiterinnen und Arbeiter Beamtinnen und Beamte
weiblich
2012 44 320 16 21
2013 47 330 18 22
2014 45 328 20 24
2015 45 337 21 25
2016 45 352 15 23
2017 46 362 14 23
2018 44 367 15 23
männlich
2012 82 295 39 19
2013 76 315 38 17
2014 76 326 38 18
2015 72 321 44 20
2016 78 343 33 20
2017 81 358 36 20
2018 72 368 32 18
insgesamt
2012 125 615 55 40
2013 122 645 56 39
2014 122 654 58 42
2015 117 658 65 45
2016 123 695 48 43
2017 127 720 49 43
2018 116 735 47 41

Methodische Hinweise

Die Daten stammen aus dem Mikrozensus, einer monatlichen Haushaltsbefragung der Bevölkerung am Hauptwohnsitz mit einer Ein-Prozent-Stichprobe, die auf der Grundlage der Bevölkerungszahlen des Zensus die Ergebnisse auf die gesamte Bevölkerung hochrechnet. Bis 2010 werden die Ergebnisse der Volkszählung 1987 fortgeschrieben, mit Fertigstellung des Zensus 2011 sind die daraus resultierenden Bevölkerungszahlen die neue Grundlage, woraus sich eine Einschränkung der Vergleichbarkeit der Daten zwischen 2009 bis 2010 und 2011 bis 2018 ergibt.

Datenquelle

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein; Mikrozensus 2019

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch