Behörde für Umwelt und Energie

Fragen und Antworten Welche Ansprüche muss die Dachkonstruktion erfüllen um ein Gründach tragen zu können?

In der Regel können Gründächer auf allen Dachkonstruktionen aufgebaut werden, eine ausreichende Tragfähigkeit und eine wurzelfeste Dachabdichtung vorausgesetzt. Bei der Planung eines Gründachs muss die Dachkonstruktion trotzdem kritisch betrachtet werden um eine lange Lebensdauer des Gründachs und der Dachkonstruktion zu gewährleisten.

Welche Ansprüche muss die Dachkonstruktion erfüllen um ein Gründach tragen zu können?

Die Voraussetzung für ein tragfähiges Dach liegt für eine Extensivbegrünung bei einer Dachlast ab 60 kg/m² bis ca. 150 kg/m2, bei einer einfachen Intensivbegrünung bei 150–200 kg/m² bei einer Intensivbegrünung bei etwa 200 kg/m² bis zu 1500 kg/m² je nach Aufbau.

Neben der Tragfähigkeit sind auch der Aufbau und das Material der Dachkonstruktion entscheidend bei der Eignung für ein Gründach. Grundsätzlich können Gründächer auf den beiden Grundtypen von Dachkonstruktionen – Warm- und Kaltdach – und sowohl auf Holz- als auch auf Betondächern aufgebracht werden. Bei jeder Konstruktion ist jedoch ein gut funktionierendes Wasserdampfdiffusionsverhalten entscheidend, damit die Raumfeuchte, die in jedem Gebäude entsteht, keine Schäden in der Konstruktion oder in der Dämmung hinterlässt. Um ein einwandfrei funktionierendes Dach zu gewährleisten, wird empfohlen eine Fachfirma zu beauftragen und die allgemein anerkannten Regeln der Technik einzuhalten. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Was ist ein Gründach?.

Bei einer aufwendigen Gründachgestaltung (z.B. mit besonderen Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten) empfiehlt es sich zudem, einen Landschaftsarchitekten, der im Besonderen für die fachgerechte Planung und verantwortliche Bauleitung von Dachbegrünung qualifiziert und erfahren ist, hinzuziehen und diesen mit der Planung der Dachgartengestaltung zu beauftragen. Dieser holt falls erforderlich behördliche Genehmigungen ein. Sind die konstruktiven Voraussetzungen (Statik, Dachneigung, Dachabdichtung, etc.) gegeben und sind keine baurechtlichen Auflagen – bzw. Einschränkungen (z.B.: Denkmalschutz, Gestaltungssatzungen, Brandschutz, etc.) vorhanden, sind theoretisch alle Gestaltungsmöglichkeiten für ein „Stück Garten oder Natur“ auf dem Dach möglich.

Nähere Angaben zum konstruktiven Aufbau eines Gründachs erfahren Sie u.a. auf den Internetseiten der Fachverbände:
FBB Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. | Deutscher Dachgärtner Verband e.V.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Dachbegrünungsrichtlinie der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V.

Weitere Fragen und Antworten

FAQ