Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburgs vielfältige Grün- und Freiräume Das Grüne Netz Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Etwa die Hälfte der Stadtfläche umfasst Grünflächen und Erholungsräume, die Hamburg attraktiv und lebenswert machen. Sie bilden das Grüne Netz und machen es möglich, sich weitgehend im Grünen auf Fuß- und Radwegen zu bewegen – innerhalb der Stadt und bis in die Landschaften am Stadtrand.

Visualisierung Karte Grüner Netz mit Icons

Das Grüne Netz Hamburg

Das Grundgerüst des Grünen Netzes besteht aus zwei Grünen Ringen und zwölf Landschaftsachsen. Der 1. Grüne Ring führt auf dem alten Wallring am Rande der Innenstadt in etwa einem Kilometer um das Rathaus herum, während der 2. Grüne Ring in acht bis zehn Kilometern Entfernung auf ca. 100 Kilometern Länge die Stadt umrundet und viele Parks und Kulturlandschaften miteinander verbindet.

Die Landschaftsachsen leiten strahlenförmig von der Innenstadt durch Parks, Kleingärten, Friedhöfe und Grünzüge bis in die Landschaften am Stadtrand. Diese großen Freiraumelemente werden durch zahlreiche weitere Grünanlagen und grüne Wegeverbindungen miteinander verknüpft.​​​​​​​

Auf den folgenden Seiten wird das Grüne Netz vorgestellt. Was steckt hinter dem Konzept und was trägt es zu Hamburgs Zukunft bei?

Themenübersicht auf hamburg.de