Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Besondere Raubkatzen Leopardenpaar bei Hagenbeck

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schon im Oktober 2020 war Bum-i bei Hagenbeck eingezogen, nun durfte er das erste Mal in einem gemeinsamen Gehege auf die junge Leopardendame Naoli treffen. In Zukunft hofft der Tierpark auf seltenen Nachwuchs bei den Nordchinesischen Leoparden.

Leoparden ziehen in den Tierpark Hagenbeck

Leopardenpaar in Hamburg

Mit Bum-i zog bereits im Oktober 2020 ein seltener Nordchinesischer Leopard nach Hamburg, seit Ende Januar 2021 streift er nun gemeinsam mit seiner neuen Partnerin durch das Gehege: Mit Naoli, einem zweijährigen Weibchen, ist das neue Leoparden-Traumpaar jetzt perfekt. Die Leopardin siedelte am 12. Dezember 2020 aus dem französischen Thoiry in den Tierpark Hagenbeck über. Für eine sanfte Eingewöhnung verbrachte die junge Katze die ersten Wochen allein im kleineren Mutter-Kind-Bereich, bevor sie ins große Gehege umzog. 

Kater Bum-i verbrachte diese Zeit nebenan, erst im großen und dann im kleinen Gehege. So konnten sich die beiden Raubkatzen langsam aneinander gewöhnen. Bum-i verpasste Naoli beim ersten Zusammentreffen dann aber doch erwartungsgemäß ein paar Prankenhiebe auf die Nase, um zu demonstrieren, wer das Sagen hat. „Für Raubkatzen eine normale Reaktion, auf die wir vorbereitet waren", sagt Hagenbecks Zootierarzt Dr. Michael Flügger. Spätestens, wenn die Katze rollig werde, kämen sie sich näher, erklärt er weiter. Nun heißt es erstmal abwarten. Mit ein wenig Glück könnte Naoli nämlich nach einer kurzen Tragzeit von 90 bis 105 Tagen zwei bis vier Jungtiere auf die Welt bringen.

Nordchinesische Leoparden in Hamburg

Zootierarzt Dr. Michael Flügger ist der Koordinator des einzigen Europäischen
Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für diese bedrohten Raubkatzen: „Es ist sehr wichtig für den gesamten Bestand, dass wir nun blutsfremde Tiere bekommen haben“, erläutert Flügger. Ein großes Problem lag darin, überhaupt Nordchinesische Leoparden zu finden. „Außer ein paar uralten Tieren in den USA gibt es vielleicht noch welche in China. Doch der Informationsaustausch mit China ist sehr schwierig. Unser EEP ist das einzige Zuchtprogramm weltweit für diese Tierart." Deshalb sei er sehr glücklich gewesen, Bum-i aus dem südkoreanischen Seoul nach Hamburg übersiedeln zu können, erläuterte der EEP-Koordinator.

Seltene Unterart der Leoparden bedroht

Die Nordchinesischen Leoparden gelten als besonders selten und gefährdet. Aufgrund der einzigartigen Zeichnung ihres Fells werden sie in freier Wildbahn häufig gejagt. Sie leben in den Laubwäldern Nordchinas und ernähren sich dort von Säugetieren, Reptilien und Vögeln, außerdem sie sind ausgezeichnete Kletterer und Springer. Derzeit leben rund 40 Nordchinesische Leoparden in europäischen Zoos.

Weitere Informationen: Nordchinesische Leoparden bei Hagenbeck

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Karte vergrößern

Tierpark Hagenbeck

Öffnungszeiten

  • Di.:09:00 - 18:00

Preise Tierpark

Erwachsene: 22,00 € | Kinder (4-16 Jahre): 17,00 €

Familienkarte 1 (2 Erwachsene, 2 Kinder: 4 - 16 Jahre): 65,00 € 

Familienkarte 2 (2 Erwachsene, 3 Kinder: 4 - 16 Jahre): 75,00 €

Gruppenkarte (ab zehn zahlenden Personen)
Erwachsene: 19,50 € | Kinder (4-16 Jahre): 14,50 €

Jahreskarte (Ab Ausstellungsdatum ein Jahr lang gültig. Lichtbildausweis bitte mitbringen.)
Erwachsene: 110,00 € | Kinder (4-16 Jahre): 17,00 €

Preise Tropen-Aquarium

Erwachsene: 16,00 € | Kinder (4-16 Jahre): 12,00 €

Familienkarte 1 (2 Erwachsene, 2 Kinder: 4 - 16 Jahre): 46,00 €

Familienkarte 2 (2 Erwachsene, 3 Kinder: 4 - 16 Jahre): 52,00 €

Gruppenkarte (ab zehn zahlenden Personen)
Erwachsene: 13,50 € | Kinder (4-16 Jahre): 8,00 €

Jahreskarte
Erwachsene: 80,00 € | Kinder (4-16 Jahre): 55,00 €

Preise Kombikarte (Tierpark & Tropen-Aquarium)

Erwachsene: 34,00 € | Kinder (4-16 Jahre): 25,00 €

Familienkarte 1 (2 Erwachsene, 2 Kinder: 4-16 Jahre): 95,00 €

Familienkarte 2 (2 Erwachsene, 3 Kinder: 4 - 16 Jahre): 105,00 €

Gruppenkarte (ab zehn zahlenden Personen)
Erwachsene: 30,50 € | Kinder (4-16 Jahre): 21,50 €

Jahreskarte
Erwachsene: 160,00 € | Kinder (4-16 Jahre): 105,00 €

Barrierefreiheit

  • Parkplätze vorhanden
  • Behindertenparkplätze vorhanden
  • Barrierefrei zugänglich

Die Wege im gesamten Tierpark sind für Rollstühle, Rollatoren und Delta-Roller geeignet. Mit Ausnahme des Stollengangs ist auch der Rundgang im Tropen-Aquarium für Rollstuhlfahrer geeignet. Die Fahrstühle zur Überwindung von Ebenen sind ausgeschildert.

Im gesamten Tierpark gibt es fünf ausgewiesene behindertengerechte Toilettenanlagen mit jeweils einem Behinderten-WC. Im Tropen-Aquarium gibt es zwei behindertengerechte Toilettenanlagen.

Stiftung Hagenbeck

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.