Hamam Badekultur mit Wohlfühleffekt

Einen Hauch Exotik erleben: Hamburg bietet vielerorts die Möglichkeit eines Hamams - dem traditionellen Bad des vorderen Orients.

Hamam in Hamburg

Das Hamam - ein traditionelles Bad

Als Hamam wird ein orientalisches Dampfbad bezeichnet, das neben der körperlichen Reinigung auch das seelische Wohlbefinden in den Mittelpunkt stellt.

Ausgestattet ist ein traditionelles Hamam-Bad mit Marmorfliesen, einer mittig angelegten Liegefläche sowie mit Waschbecken, die warmes und kaltes Wasser führen.

Den Alltag mit Seifenschaum wegspülen

Die traditionelle Reinigung kann einerseits selbst, andererseits durch einen Masseur, den "Tellak", durchgeführt werden. Das merkmalsgebende Einseifen geschieht unter der Zuhilfenahme eines mit Seife eingeriebenen Baumwollsacks. Dieser wird vor der Anwendung durch Umherwirbeln mit Luft gefüllt, um Schaum zu erzeugen. Anschließen wird der duftende Schaum durch das Baumwollgewebe auf die Haut gedrückt, um den Körper sanft zu reinigen. Darüber hinaus werden in Hamams Massagen und Peelings angeboten.

Hamams in Hamburg

Auch wenn Hamburg in nördlichen Gefilden liegt, ist in der Hansestadt die traditionelle Badkultur des Hamams längst eingetroffen. In den hanseatischen Hamams kann die Seele baumeln und der Körper in angenehmer Wärme entspannen.

Achtung: Personen mit Entzündungen, Infektionskrankheiten oder Herz-Kreislauf-Problemen wird von dem Besuch eines Hamams abgeraten.

Badekultur mit Wohlfühleffekt
Einen Hauch Exotik erleben: Hamburg bietet vielerorts die Möglichkeit eines Hamams - dem traditionellen Bad des vorderen Orients.
https://www.hamburg.de/image/4287498/1x1/150/150/47ba0df54e7054de3962a1f969bb39ae/ZZ/hamam-bild.jpg
20141010 13:16:45