Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Auszüge aus dem Geburten-Register

Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Auszüge aus dem Geburten-Register

Eine junge Familie mit einem Baby

Kinder bekommen eine Geburts-Urkunde:
Wenn sie in Deutschland geboren werden.
Das Kind ist an einem bestimmten Ort geboren.
Das Standes-Amt von dem Geburts-Ort
schreibt die Geburt auf
in einem Geburten-Register.
Das Standes-Amt vom Geburts-Ort heißt auch:
Geburts-Standes-Amt.

Gut zu wissen!
Eine Geburts-Urkunde ist etwas anderes
als eine Abstammungs-Urkunde.
In einer Geburts-Urkunde stehen vielleicht
die Adoptiv-Eltern.
In einer Abstammungs-Urkunde stehen immer
die biologischen Eltern.
Das Geburts-Standes-Amt kann
eine Abstammungs-Urkunde machen.
Man sagt auch beglaubigter Register-Auszug
zur Abstammungs-Urkunde.

Auskünfte vom Geburten-Register

Menschen können eine Auskunft bekommen:
Wenn sie über 16 Jahre alt sind.
Die Menschen können eine Auskunft bekommen
ohne eine Vollmacht:

  • Für sich selbst
  • Für den Ehe-Partner
  • Für den Lebens-Partner
  • Für die Eltern
  • Für die Kinder
Der Personal-Ausweis

Menschen müssen eine Vollmacht haben:
Wenn sie über eine andere Person
eine Auskunft wollen.
Sie müssen diese Vollmacht mitbringen.
Und den Ausweis von der anderen Person.

Behörden und Ämter können eine Auskunft bekommen:
Wenn das Gesetz das erlaubt.

Diese Unterlagen brauchen Sie:
Wenn Sie eine Auskunft haben wollen

  • Personal-Ausweis oder
    Reise-Pass
    Wenn Sie eine Vollmacht haben:
    Sie brauchen auch den Ausweis von der anderen Person.
  • Sie brauchen eine Personen-Stands-Urkunde:
    Wenn Sie die Auskunft über eine andere Person wollen
    ohne Vollmacht
    .
    In der Personen-Stands-Urkunde muss stehen:
    Sie sind verwand mit der anderen Person.
    Zum Beispiel:
    Die andere Person ist Ihr Kind.
Das Wort "Regel" auf einem roten Kreis - Symbol für Regel

Wichtige Regeln

Sie müssen eine Geburts-Urkunde schriftlich beantragen.
Zum Beispiel mit einem Brief.
Oder mit einer E-Mail.
Oder Sie kommen selbst zum Standes-Amt.

Sie wollen etwas wissen über eine Person:
Sie wissen aber das zuständige Standes-Amt nicht.
Sie können dann einen Brief schreiben
an das General-Register der Standes-Ämter von Hamburg.

Alle Standes-Ämter in Hamburg können Ihnen Urkunden geben:
Wenn die Sache nach 2009 passiert ist.
Zum Beispiel eine Geburt oder eine Hochzeit.
Wenn die Sache vor 2009 passiert ist:
Nur das zuständigen Standes-Amt kann Ihnen die Urkunde geben.

Achtung:
Urkunden werden im Ausland nur anerkannt:
Wenn die Urkunden vom zuständigen Standes-Amt sind.
Die Urkunde ist sonst nicht gültig im Ausland.

Gebühren

Geldscheine und Münzen

Sie müssen 14,50 Euro bezahlen.
Wenn Sie mehr als eine Abschrift oder Urkunde brauchen:
Sie müssen 6 Euro für jede andere Urkunde bezahlen.

Sie können hier mehr Infos im Internet lesen: https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11254336/

Europäisches Logo für einfaches Lesen

Wir erklären Ihnen hier in Leichter Sprache:
Wie Sie die Ehe anmelden.
Die Erklärungen stimmen.
Die Erklärungen sind aber nicht rechts-verbindlich.
Manchmal haben wir Sachen einfacher geschrieben.
Oder Sachen nicht erklärt:
Die sehr selten sind.
Der Text in Leichter Sprache würde sonst zu lang.
Bitte lesen Sie den Original-Text.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen