Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Liste von Firmen für den Einbau von Sicherungs-Technik

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Liste von Firmen für den Einbau von Sicherungs-Technik

Die Polizei will dabei helfen:
Damit sich die Menschen in Hamburg
besser gegen Einbruch schützen.

Sichere Fenster und Türen

Jemand benutzt einen abschließbaren Fenstergriff

Die Polizei rät den Menschen:
Sie sollen sichere Fenster und Türen verwenden.
Die Fenster und Türen müssen eine gute Qualität haben.
Das heißt:
Die Fenster und Türen müssen halten.
Die Fenster und Türen müssen so sein:
Wie die Hersteller sagen.

Die Fenster und Türen müssen aber auch gut eingebaut werden.
Es gibt darum Regeln für das Einbauen von Türen und Fenstern.
Die Regeln sind überall in Deutschland gleich.
Fach-Leute von der Polizei haben die Regeln gemacht.

Das Wort "Regel" auf einem roten Kreis - Symbol für Regel

Es gibt Firmen für das Einbauen von den Türen und Fenstern.
Der Name für die Firmen in schwerer Sprache ist:
Errichter für mechanische Sicherungs-Einrichtungen.

Die Errichter können eine Prüfung machen.
Die Errichter kommen dann auf eine Liste.
Die Errichter von der Liste arbeiten so:
Wie die Polizei es empfiehlt.

Die Regeln für Errichter

Die Regeln für Errichter sind zum Beispiel:

  • Die Errichter benutzen nur gute Produkte.
  • Die Errichter beraten die Menschen.
  • Die Errichter machen den Menschen ein schriftliches Angebot.
    Das heißt:
    Die Errichter schreiben auf:
    So viel kostet der Einbau von den Sachen.
  • Die Errichter achten auf alle Vorschriften und Regeln.
  • Die Errichter bauen die Sachen gut ein.
    Die Errichter haben Fach-Leute für den Einbau.

Hier ist die Liste von den Errichtern: Mechanische Sicherungseinrichtungen

Alarm-Anlagen

Eine Alarmanlage an einer Wand

Eine Alarm-Anlage kann manchmal auch gegen Einbruch helfen.
Das schwere Wort für Alarm-Anlage ist
elektronische Überfall- und Einbruchmeldeanlage.
Oder eine Video-Überwachung kann helfen.
Die Sachen müssen aber auch gut eingebaut werden.
Es gibt darum Regeln für das Einbauen von Alarm-Anlagen.
Die Regeln sind überall in Deutschland gleich.
Fach-Leute von der Polizei haben die Regeln gemacht.

Es gibt Firmen für das Einbauen von Alarm-Anlagen.
Der Name für die Firmen in schwerer Sprache ist:
Errichter für Überfall- und Einbruchmeldeanlagen.

Die Errichter können eine Prüfung machen.
Die Errichter kommen dann auf eine Liste.
Die Errichter von der Liste arbeiten so:
Wie die Polizei es empfiehlt.

Die Regeln für Errichter von Alarm-Anlagen

Das Wort "Regel" auf einem roten Kreis - Symbol für Regel

Die Regeln für Errichter sind zum Beispiel:

  • Die Errichter bauen die Sachen so ein:
    Dass sie gut funktionieren.
    Zum Beispiel:
    Der Alarm geht schnell an.
    Der Alarm macht keinen Falsch-Alarm.
  • Die Errichter benutzen nur gute Produkte.
    Die Produkte werden vorher geprüft von Fach-Leuten.
  • Die Errichter achten auf alle Vorschriften und Regeln.
  • Die Errichter bauen die Sachen gut ein.
    Die Errichter haben Fach-Leute für den Einbau.
  • Die Errichter machen den Menschen ein schriftliches Angebot.
    Das heißt:
    Die Errichter schreiben auf:
    So viel kostet der Einbau von den Sachen
  • Die Errichter schreiben auf:
    So haben sie die Alarm-Anlage eingebaut.
    Die Errichter unterschreiben diesen Bericht.
    Der Käufer von der Alarm-Anlage bekommt den Bericht.
  • Die Errichter beraten die Menschen.
    Die Errichter erklären die Alarm-Anlage gut.
  • Der Errichter zeigt der Polizei von Hamburg die Anlage:
    Wenn die Polizei das will. 

Hier ist die Liste von den Errichtern von Alarm-Anlagen: Überfall- und Einbruchmeldeanlagen (Errichterliste)

Video-Überwachung

Eine Überwachungskamera

Eine Video-Überwachung kann auch gegen Einbruch helfen.
Die Video-Überwachungs-Anlage muss gut eingebaut werden.

Hier ist eine List von Errichtern von Video-Überwachungs-Anlagen: Videoüberwachungsanlagen (Errichterliste)

Gute Produkte für die Sicherheit

Die Polizei empfiehlt:
Menschen sollen gute und geprüfte Produkte verwenden.
Es gibt eine Liste mit guten Produkten für die Sicherheit.
Gute Fenster und Türen sind auf der Liste.
Die Liste finden Sie im Internet.
Die Liste ist auf der Internet-Seite
vom Bayerischen Landes-Kriminal-Amt.

Logo Polizei Hamburg

Die Polizei von Hamburg macht diese Listen
um bei der Auswahl von Firmen und Handwerkern zu helfen.
Die Polizei kann nicht garantieren:
Dass diese Firmen und Handwerker immer alles richtig machen.
Die Polizei kann nur sagen:
Diese Firmen und Handwerker haben den Regeln zugestimmt.
Die Firmen und Handwerker haben versprochen:
Sie machen eine gute Arbeit.

Die Polizei sagt nicht:
Firmen machen keinen gute Arbeit:
Wenn sie nicht auf der Liste stehen.
Die Firmen stehen freiwillig auf der Liste.

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

Themenübersicht auf hamburg.de