bg
Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Hilfe für Opfer von Verbrechen

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Hilfe für Opfer von Verbrechen

Eine Richterin hält ein aufgeschlagenes Gesetzbuch

Menschen können Hilfe beim Prozess bekommen:
Wenn sie bei einem Verbrechen schlimme Sachen erlebt haben.

Es ist schlimm:
Wenn Menschen Opfer von einem Verbrechen geworden sind.
Die Menschen finden es dann oft auch schlimm:
Wenn sie über das Verbrechen bei Gericht sprechen müssen.
Die Menschen müssen aber über das Verbrechen sprechen:
Damit die Richter alles über das Verbrechen wissen.
Die Menschen sind Zeugen.

Die Menschen können Hilfe bekommen von Fach-Leuten.
Die Hilfe heißt in schwerer Sprache
psychosoziale Prozessbegleitung.
Die Fach-Leute heißen Prozess-Begleiter.

Ein Mann und eine Frau beim Gespräch.

Die Prozess-Begleiter helfen den Menschen.
Die Prozess-Begleiter reden mit den Menschen.
Die Prozess-Begleiter erklären den Menschen Sachen:
Damit die Menschen weniger Angst haben.

Die Prozess-Begleiter kennen sich sehr gut aus
mit der Hilfe für Opfer von Verbrechen.
Die Prozess-Begleiter haben besondere Ausbildungen gemacht.

Ein weißes Ausrufezeichen auf einem roten Kreis - Symbol für Achtung

Die Prozess-Begleiter machen keine juristische Beratung.
Die Prozess-Begleiter machen auch keine Therapie
mit den Menschen.

Die Prozess-Begleiter können aber helfen:
Eine juristische Beratung zu bekommen.
Oder eine Therapie.

Durchgestrichene Geldscheine und Münzen

Menschen müssen für die Prozess-Begleiter kein Geld bezahlen:
Wenn sie minderjährig sind.
Minderjährig heißt:
Die Menschen sind noch nicht 18 Jahre alt.
Und wenn sie Opfer von sexuellen Verbrechen sind.
Oder wenn sie Opfer von Verbrechen mit Gewalt sind.

Manchmal müssen auch Menschen über 18 Jahre
kein Geld bezahlen
für den Prozess-Begleiter.
Die erwachsenen Menschen müssen kein Geld bezahlen:

  • Wenn das Verbrechen sehr schlimm war.
  • Wenn die Menschen sich nicht selbst helfen können.
  • Wenn sie besonderen Schutz brauchen.

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
mehr in Leichte Sprache