Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Die Förderung von der Kultur

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Förderung von der Kultur

Hamburg fördert die Kultur.
Die Behörde für Kultur und Medien ist zuständig
für die Förderung.

Ein Kinosaal

Alle Menschen sollen am kulturellen Leben teilhaben können.
Zum kulturellen Leben gehören zum Beispiel:

  • Museen
  • Theater
  • Büchereien
  • Kinos
  • Feste
    Zum Beispiel der Hafen-Geburtstag.
    Oder das Elbjazz Festival.

Man sagt auch:
Das sind kulturelle Einrichtungen.

Die Behörde für Kultur und Medien kümmert sich auch
um die alten Gebäude in Hamburg.
Man sagt in schwerer Sprache Denkmal-Schutz.

Diese Förderungen gibt es für die Kultur

Die Förderung von kulturellen Einrichtungen

Ein Freilicht-Theater

Die Behörde für Kultur und Medien gibt Geld:
Damit die kulturellen Einrichtungen Sachen machen können.
Die Behörde für Kultur und Medien Geld zum Beispiel für

  • Museen
  • Theater
  • Orchester

Die Förderung von Künstlern und Projekten

Ein Chor bei der Probe

Menschen können einen Antrag stellen:
Damit ihre Kunst-Projekte gefördert werden.
Oder damit ein Künstler gefördert wird.
Die Behörde für Kultur und Medien entscheidet dann:
Wer bekommt Geld.
Fach-Leute helfen der Behörde für Kultur und Medien
bei der Entscheidung.
In schwerer Sprache heißt das:
Eine Jury hilft der Behörde bei der Entscheidung.

Die Förderung für den Kultur-Austausch

Eine Weltkugel Drei Personen unterschiedlicher Herkunft unterhalten sich

Kultur gibt es in allen Ländern.

Die Behörde für Kultur und Medien gibt Geld:
Damit Menschen die Kultur von anderen Ländern
kennenlernen können.

Das schwere Wort dafür ist Kultur-Austausch.

Es gibt verschiedene Sorten von Kultur-Austausch.

  • Kultur aus anderen Ländern kommt nach Hamburg.
    Oder Kultur aus Hamburg wird in andern Ländern
    angesehen oder angehört.
    Das schwere Wort ist internationaler Kultur-Austausch.
  • Menschen aus anderen Ländern leben in Hamburg.
    Die Menschen machen Kultur in Hamburg.
    Die Kultur kann dann wie die Kultur im Heimat-Land sein.
    Oder die Kultur kann eine Mischung sein
    von der Kultur aus dem Heimat-Land und aus Hamburg.
    Das schwere Wort ist interkultureller Kultur-Austausch.

Die Förderung von Kultur in den Stadt-Teilen

Hamburg ist eine sehr große Stadt.
Es gibt 7 große Bezirke in Hamburg.
Es gibt besondere Förderung für die Kultur in den Bezirken.

Blinde Menschen ertasten Kunst im Museum

Die Bezirke bekommen Geld 
von der Behörde für Kultur und Medien.
Die Bezirke entscheiden selbst 
über die Verteilung vom Förder-Geld.
Die Bezirke wissen besonders gut:
Wo wird Förder-Geld gebraucht.
Die Bezirks-Ämter helfen bei der Verteilung vom Geld.
Die Menschen müssen darum beim Bezirks-Amt fragen:
Wenn sie Förderung brauchen.

Die Förderung der Kultur für Kinder und Jugendliche

Ein Mädchen im Rollstuhl mit seiner Erzieherin bei der Kunst-Therapie

Sachen für junge Menschen werden besonders gefördert.
Viele Behörden und Organisationen und Menschen
arbeiten zusammen dafür.

Viele verschiedene Sachen werden gefördert.
Zum Beispiel:

  • Kinder können kostenlos ins Museum.
  • Theater für Kinder werden besonders gefördert.
  • Es gibt Kultur-Schulen.

Hamburg hilft so:
Damit es viele Sachen für junge Menschen gibt.

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen