Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Der Elb-Kultur-Fonds

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Elb-Kultur-Fonds

Hamburg fördert die Kultur.
Die Behörde für Kultur und Medien ist zuständig
für die Förderung.

Ein Kinosaal

Zur Kultur gehören zum Beispiel:

  • Museen
  • Theater
  • Büchereien
  • Kinos
  • Feste
    Zum Beispiel der Hafen-Geburtstag.
    Oder das Elbjazz Festival.

Die Freie Szene in Hamburg

Viele Menschen machen Kultur in Hamburg.
Diese Menschen sollen gefördert werden:
Wenn sie besondere Sachen machen.

Der Elb-Kultur-Fonds ist eine Sammlung von Förder-Geld.
So spricht man das: elb kul tur foh
Der Elb-Kultur-Fonds hat 500 000 Euro für die Förderung.
So spricht man das: 500 tausend
Das ist eine halbe Millionen Euro.
Das Geld ist für ein Jahr.

Sie können mehr Infos im Internet lesen über den Elb-Kultur-Fonds.
Die Internet-Adresse ist http://elbkulturfonds.hamburg/

Eine Personengruppe an einem runden Tisch

Es gibt eine Gruppe von Fach-Leuten für Kultur.
Die Gruppe entscheidet:
Wer Geld vom Elb-Kultur-Fonds bekommt.
Man sagt auch Jury zu der Gruppe.
Die Mitglieder von der Jury sind keine Angestellten
von der Stadt Hamburg.
Die Gruppe verteilt einmal im Jahr das Geld.

So können Sie Förder-Gelder bekommen 

Alle Künstler können gefördert werden vom Elb-Kultur-Fonds.
Der Elb-Kultur-Fonds fördert aber keine Filme.

Die Sachen sollen in Hamburg gemacht werden.
Die Sachen sollen aber interessant sein für Menschen:
Die nicht in Hamburg leben.

Menschen können zusammenarbeiten für die Sachen.
Auch Menschen aus anderen Ländern können mitarbeiten.

Ein Blatt Papier mit der Überschrift "Antrag"

Menschen können einen Antrag stellen:
Wenn sie gefördert werden möchten.
Die Anträge sollen über 50 000 Euro sein.
Oder mehr.
So spricht man das: 50 tausend.

Die Behörde für Kultur und Medien fördert jedes Projekt nur einmal.
Sie können aber noch Geld von anderen Förderern bekommen.

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen