Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Die Förderung von Kultur mit Einfluss aus anderen Ländern

Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Förderung von Kultur mit Einfluss aus anderen Ländern

Hamburg fördert die Kultur.
Die Behörde für Kultur und Medien ist zuständig
für die Förderung.

Ein Kinosaal

Zur Kultur gehören zum Beispiel:

  • Museen
  • Theater
  • Büchereien
  • Kinos
  • Feste
    Zum Beispiel der Hafen-Geburtstag.
    Oder das Elbjazz Festival.

Die Förderung für den Kultur-Austausch

Eine Weltkugel

Kultur gibt es in allen Ländern.
Die Behörde für Kultur und Medien gibt Geld:
Damit Menschen die Kultur von anderen Ländern
kennenlernen können
.
Das schwere Wort dafür ist Kultur-Austausch.

Menschen aus anderen Ländern leben in Hamburg.
Die Menschen machen Kultur in Hamburg.
Die Kultur kann dann wie die Kultur im Heimat-Land sein.
Oder die Kultur kann eine Mischung sein
von der Kultur aus dem Heimat-Land und aus Hamburg.
Das schwere Wort ist interkulturelle Kultur.

Drei Personen unterschiedlicher Herkunft unterhalten sich

Die Behörde für Kultur und Medien fördert Sachen und Menschen:
Die sich mit interkultureller Kultur beschäftigen.

Interkulturelle Kultur hilft:
Damit Menschen mit unterschiedlicher Herkunft
sich kennenlernen
.

So können Sie Förder-Gelder bekommen 
für den Kultur-Austausch 

Ein Blatt Papier mit der Überschrift "Antrag"

Menschen können einen Antrag stellen:
Wenn sie gefördert werden möchten.
Sie können vor dem Antrag anrufen
bei der Abteilung Internationaler Kultur-Austausch.
Sie werden dann beraten.
Sie wissen dann:
Ist ein Antrag sinnvoll.

Wie kann ich den Antrag gut stellen

Laura-Helen Rüge
Interkulturelle Projekte
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg

Ein weißer Telefonhörer auf einem roten Kreis - Symbol für telefonieren

Sie können anrufen.
Die Telefon-Nummer ist 040 42824-227

Sie können auch eine E-Mail schreiben.
Die Adresse ist laura-helen.ruege@bkm.hamburg.de

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

Themenübersicht auf hamburg.de